Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Böhlener schreibt zweites Buch zum Thema Schlaganfall

Fortsetzung Böhlener schreibt zweites Buch zum Thema Schlaganfall

Das Wort Blumenkohl hat für den Böhlener Michael Wendel zwei Bedeutungen. Bei der ersten, das dürfte jedem klar sein, handelt es sich um das Gemüse, das zuweilen im Kochtopf landet. Bei der zweiten Bedeutung liegt die Sache schon schwieriger. Mit dem Wort beschreibt der 70-Jährige das Bild seines Gehirns.

Kein Rezeptbuch, sondern ein humorvolles Buch über das Leben nach dem Schlaganfall mit seinen Facetten: Michael Wendel legt Band zwei vom Blumenkohl vor.

Quelle: Julia Tonne

Böhlen. Diese Entdeckung machte er eher zufällig – als er vor vier Jahren mit einem Schlaganfall im Magnetresonanztomographen landete. Ein Jahr nach dieser Diagnose erschien Wendels Buch "Blumenkohl mit Schlag", in dem er sich mit zum Teil tief schwarzem Humor des schwierigen Themas annimmt.

Nun ist die Fortsetzung erschienen. Sie trägt den passenden Titel "Blumenkohl mit Nachschlag" und beschreibt unter anderem, wie sich Wendel nach Krankenhaus und Reha wieder zu Hause zurechtfindet, wie sich seine Lebensgefährtin Lisa durch den "Gesundheits-Dschungel" kämpft und wie sich Wendel und das Leben nach dem Schicksalsschlag aneinander gewöhnen. Das Buch ist mindestens genauso humorvoll geschrieben wie das erste, auch wenn sich einige Passagen aus Wendels Kindheit dieser "Verschönerung" entziehen. Trocken und ironisch beschreibt der Archäologe die zahlreichen Stürze - eine Folge der Erkrankung -, die natürlich immer zur unpassenden Zeit kommen, die Ausflüge mit Lisa und männliche Schiffsgäste, die in Anbetracht einer Kollision bei eben einem solchen Ausflug zu Helden mutieren und zwischen erstem und zweitem Gang des Abendessens das Schiff reparieren. Zumindest verbal.

Dass Wendel einmal belletristische Romane schreiben würde, hätte er nie für möglich gehalten. Schreiben: ja, Belletristik: nein. Als Archäologe war er 35 Jahre lang in Bulgarien unterwegs, leitete Ausgrabungen, legte unter anderem ein römisches Limeskastell frei, erforschte das frühe Wegenetz des Landes und fand in Krivina - ein absolutes Highlight in all den Jahren - ein kleines Gefäß mit 45 Goldmünzen aus dem neunten oder zehnten Jahrhundert. Entsprechend entstanden während seines Lehrauftrags an der Akademie der Wissenschaften in Berlin und in Halle mehr als 100 wissenschaftliche Aufsätze und drei Monografien.

In seinen Beruf konnte Wendel nach dem Schlaganfall nicht mehr zurück, doch das Schreiben wollte er nicht aufgeben. Zwar kann er begonnene wissenschaftliche Abhandlungen nicht mehr vollenden - "dafür fehlt die Konzentration, deshalb übernehmen das zwei meiner Studenten" -, aber er will vor Augen führen, wie es ist, jetzt unter erschwerten Bedingungen zu leben. "Wenn man selbst den Schaden hat, kann man das auch am besten humorvoll schreiben", sagt Wendel, der in Leipzig großgeworden ist und den es erst vor zehn Jahren nach Böhlen zog.

Eines macht Wendel ganz deutlich in den zwei Blumenkohl-Büchern: Er hat sich nie die Frage gestellt: "Warum hat es mich getroffen?" Vielmehr dreht er die Frage um: "Warum soll es mich nicht treffen?" Auch das hilft dabei, Wendel und das Leben wieder aneinander zu gewöhnen.

Erschienen sind beide Bücher beim Leander-Verlag. Sie kosten jeweils 14,90 Euro und sind in den Buchhandlungen erhältlich. Auch die Böhlener Bibliothek hat das neue Buch schon im Bestand.

Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Autofrühling in Borna

    Am 22. April 2017 präsentieren Autohändler der Region beim LVZ-Autofrühling in Borna die neuesten Modelle - alle Infos gibt es hier. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr