Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Böschungssanierung in Elstertrebnitz – Straße nach Eulau gesperrt

Baustart Böschungssanierung in Elstertrebnitz – Straße nach Eulau gesperrt

Die Hauptverkehrsader in der Gemeinde Elstertrebnitz wird am Montag gekappt. Damit ist der Ortsteil Eulau (B-Dorf) nur über Pegau zu erreichen. Der Grund ist das letzte Projekt der Kommune zur Beseitigung von Schäden aus dem Hochwasser 2013. Es werden rund 100 Meter Böschung zum Elstermühlgraben saniert.

Das letzte Elstertrebnitzer Projekt zur Beseitigung von Schäden aus dem Hochwasser 2013 kappt die Hauptverkehrsader in der Gemeinde für knapp zwei Monate.

Quelle: Jens Paul Taubert

Elstertrebnitz. Am Montag startet in der Gemeinde Elstertrebnitz das letzte Projekt zur Beseitigung von Schäden aus dem Hochwasser 2013. An der Straße zwischen den Ortsteilen Eulau und Elstertrebnitz wird die Böschung zum Elstermühlgraben saniert. Mit Kosten von knapp 300 000 Euro ist das die zweitteuerste Investition der Kommune in diesem Jahr nach dem Kanalbau in Crostewitz. Die Straße ist vorerst bis zum 29. September komplett gesperrt.

Ursprünglich waren die Kosten mal mit etwa der Hälfte angenommen worden. Es wurde aber mehrfach teurer, sagt Bürgermeister David Zühlke (CDU). Auch weil drumherum mehr organisiert werden musste, als erwartet. So ist Voraussetzung für die Arbeiten, dass der Elstermühlgraben kaum Wasser führt. „Das musste aufwendig auch mit Sachsen-Anhalt abgestimmt werden“, erklärt Zühlke. Der Graben wird für drei Wochen abgeschlagen, kündigt er an. Insgesamt wird das Hochwasser-Projekt zwar zu 100 Prozent vom Freistaat bezahlt. „Doch wir müssen es vorfinanzieren und wissen nicht genau, wann wir das Geld wiederbekommen.“

Die Firma TBS Baugesellschaft aus dem Naunhofer Ortsteil Fuchshain wird die Arbeiten auf etwa 100 Metern ausführen, dort, wo die Straße, noch auf Eulauer Flur, einen größeren Bogen nimmt und ohne Bebauung auf ihrer westlichen Seite ist; auf der anderen ist der Abhang. „Vorgesehen ist, dass der Bö­schungsfuß aufgenommen und die Steinschüttung als Untergrund erneuert werden“, erklärt Doris Käseberg vom Ingenieurbüro R & H Umwelt aus Groitzsch. Auf eine Lage Fließ kommen Erde und eine Erosionsschutzmatte sowie weiterer Boden, auf dem schließlich Rasen angesät wird. Dabei soll die Neigung korrigiert werden, so Käseberg. „Die Behörden haben es etwas flacher gefordert, aber nicht viel.“

Für fast zwei Monate ist damit die Straße gesperrt, teilt Ronny Wiesner von der Stadtverwaltung Pegau mit. Die Zufahrt nach Eulau (B-Dorf), zur Wohnbebauung, aber auch zur Firma Schrott-Wetzel, ist damit nur über Pegau möglich – auf der Straße Flur am Stadtbad und der Eulauer Straße. An ihren Kreuzungspunkt verlegt wird die Bushaltestelle aus der Eulauer Straße. Die Haltestelle im Ortsteil Eulau entfällt, es soll der Zustieg in Elstertrebnitz (A-Dorf) genutzt werden.

Bürgermeister Zühlke lobt zwar die Ausschilderung, die am Freitag schon stand. Dennoch hat er aufgrund der Sperrung ein wenig Bedenken. „Eben wegen des veränderten Busverkehrs. Und dann beginnt ja am Montag auch die Schule.“

Von Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr