Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna: Ärzte-Zentrum MVZ in schweren Turbulenzen

Hotline für Patienten Borna: Ärzte-Zentrum MVZ in schweren Turbulenzen

Wegen offener Forderungen hat Ex-Eigentümer und Gläubiger Sven Reinker, Insolvenz für das MVZ Borna beantragt. Die neuen Besitzer hätten Rechnungen nicht beglichen. Nach Entlassung mehrerer Ärzte und Schwestern wurde eine Service-Hotline eingerichtet, um Patienten neue Termine zu vermitteln.

Für das Medizinische Versorgungszentrum in der Brauhausstraße in Borna wurde Insolvenz beantragt.

Quelle: Oliver Becker

Borna. Zwei Jahre nach dem Besitzerwechsel beim Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) für Physikalische und Rehabilitative Medizin in Borna, hat der größte Gläubiger – die Reinker Ambulante Reha – Mitte Juli Insolvenzantrag gestellt. „Wir haben als mit Abstand größter Gläubiger Antrag auf Insolvenz für das MVZ gestellt“, sagte Sven Reinker, Ex-Besitzer des MVZ und Geschäftsführer der Ambulanten Reha im Erdgeschoss des Ärztehauses. Der Grund: fällige Verbindlichkeiten.

„Wir haben unsere Forderungen gegenüber der Gesellschaft mehrfach eingefordert und den Antrag gestellt. Das Gericht hat unserem Antrag entsprochen.“ Derzeit prüfe ein vorläufiger Insolvenzverwalter die Angelegenheit, bevor das Verfahren eröffnet werde. Die Besitzer, Michael Schwittay und Runa Stiegler, Ärzte beim MVZ Rötha, versuchten laut Reinker, sich der Verantwortung zu entziehen. Man habe das Geld, wolle aber offene Forderungen nicht begleichen, ferner würden Mitarbeiter entlassen. Der Vorgang habe laut Reinker nichts mit dem Reha-Zentrum zu tun. Beide Einrichtungen seien voneinander getrennt. Reinker hält derzeit noch 25 Prozent der MVZ-Anteile.

Schwittay und Stiegler, die eine sechsstellige Summe für die Übernahme des MVZ im Juli 2014 und April 2015 an Reinker gezahlt hatten, wurden von der Nachricht der beantragten Insolvenz überrascht. Die Prüfung über ein solches Verfahren laufe noch. „Wir haben nun die paradoxe Situation, dass wir Geld auf dem Konto haben, unsere Beschäftigten in Borna, Herrn Pfeiffer und eine Schwester, seit einem Monat nicht bezahlen können, sondern zuerst mit dem Insolvenzverwalter reden müssen“, sagte Schwittay. Seit 18. März ist er Geschäftsführer des MVZ Borna. Man wisse nicht, wie lange dieser Zustand andauern werde. Er versicherte jedoch, „die Patientenversorgung weiter sicherzustellen“.

Zu offenen Forderungen wollte er keine Angaben machen. Beide Ärzte verwiesen darauf, dass trotz der Übernahme 2014 Reinker bis Mitte März dieses Jahr Geschäftsführer war und damit selbst die Verantwortung für die Situation getragen habe. „Bestimmte Betriebsteile wiesen nach der Übernahme der Geschäfte eine unerwartet negative Bilanz auf“, sagte Schwittay. Es habe die Gefahr bestanden, „dass das ganze Unternehmen Pleite geht und alle Arbeitsplätze weggefallen wären.“ Vor der kompletten Übernahme der Geschäfte, habe man keinen Zugriff, keine Kenntnis der Bilanzen gehabt. „Wir hätten uns gefreut, wenn Herr Reinker uns über die prekäre finanzielle Situation informiert hätte“, sagte Stiegler. „Bei einer Unternehmensübernahme prüft jeder genau, was er da kauft“, erwiderte Reinker und verwies darauf, dass Schwittay bereits zwei Jahresabschlüsse festgestellt und unterschrieben habe. Stiegler sei zudem seit Mitte 2015 Geschäftsführerin gewesen.

Angesichts der Lage entschlossen sich die neuen Besitzer „einige Betriebsteile zu veräußern“. Beim MVZ in Borna wurde den Ärzten Martina Schulz und Adrianna Grabowska sowie einigen Schwestern gekündigt, „da hier die finanzielle Situation besonders schlecht war“, sagte Schwittay. Orthopäde Stefan Pfeiffer und eine Schwester werden weiter beschäftigt. Dr. Anja Frenzen habe selbst gekündigt, wollte den Besitzerwechsel und eine mögliche Umstrukturierung des MVZ nicht mitmachen. Verkauft wurde zudem die Praxis von Eva Konrad in Regis-Breitingen – „sie und zwei Schwestern führen die Praxis selbst weiter, sie sicherten so die Patientenversorgung“, sagte Schwittay. Ebenso wurde die gynäkologische Praxis von Tatjana Weber in Geithain verkauft, die Ärztin führe diese fort. Dr. Thomas Ott aus der zum MVZ gehörenden hausärztlichen Gemeinschaftspraxis Ott und Reuter in Geithain habe bereits zum 31. Juli gekündigt. Dr. Wolfgang Reuter praktiziere weiter. „Wir wollen die eine Stelle wieder besetzen.“

Die Besitzer weisen jede Schuld von sich, dass Patiententermine von den gekündigten Ärzten nicht abgesagt wurden. „Wir sehen die gekündigten Ärzte in der Pflicht, bestehende Termine mit ihren Patienten im Vorfeld rechtzeitig abzusagen.“ Unter der neu eingerichteten Service-Nummer 03433/9182994 können sich die Patienten des MVZ Borna nun allerdings wochentags von 9 bis 18 Uhr erkundigen, ob ihr Termin noch steht oder dieser von Dr. Pfeiffer übernommen werden kann. Man vermittle auch zu Leipziger Ärzten. „Wir haben damit begonnen, Patienten selbst anzurufen. Wir bedauern die Situation und wollen informieren und helfen.“ Wie es mit dem MVZ Borna künftig weitergeht, bleibt vorerst offen. „Wir warten erst einmal das Verfahren ab“, sagten Schwittay und Stiegler.

Von Oliver Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr