Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna: Anbaden am Jahresende

Borna: Anbaden am Jahresende

Mehr als 70 Bornaer aller Altersgruppen nahmen am Sonnabend an der öffentlichen Baustellenführung durch die Schwimmhalle in der Deutzner Straße teil. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) gab Marko Hantke von der Bautzener Bauplanungs-GmbH eine Einführung in die technischen Details der Sanierung.

Voriger Artikel
Sportlerwahl im Landkreis: Die Erwachsenen-Sieger stehen fest
Nächster Artikel
Vollsperrung auf der B 95 – Sattelschlepper kommt von der Fahrbahn ab

Über 70 Interessenten kamen auf die Baustelle.

Quelle: Franziska Herbst

Borna. Es herrschte fast ausgelassene Stimmung unter den Gästen, von denen die meisten zu regelmäßigen Nutzern der seit Juni letzten Jahres sanierungsbedingt geschlossenen Schwimmhalle gehören. „Da fehlt was", sagte ein Rentner, der in der Halle regelmäßig seinen Morgensport verrichtete und bekam Unterstützung: „Seit letzten Sommer fehlt auch im Schulsport der Umgebung der Schwimmunterricht", weiß Rathauschefin Luedtke um die Belastungen des Sanierungsprojekts für die Bürger.

Die Sanierung war allerdings notwendig geworden, da die 1979 gebaute Halle modernen Anforderungen an Wärmeschutz, Energiebilanz sowie Sicherheitsvorgaben nicht mehr entsprochen hatte. Die Arbeiten befinden sich laut Hantke bisher sowohl zeitlich als auch finanziell im Rahmen des angedachten Sanierungsplans. Zwar waren witterungsbedingt im Winter die Außenarbeiten zum Erliegen gekommen. Durch Beheizung der Halle konnte jedoch die Beckensanierung voranschreiten. Bis Ende Mai werde der Rohbau abgeschlossen sein, dann sollen die Arbeiten an den technischen Gewerken, der Gebäudetechnik, dem Innenausbau und der Fassade beginnen.

Immer wieder bat Bauleiter Hantke seine Gäste, sich ihrer Fantasie zu bedienen. „Hier wird alles voller Blechkanäle, Leitungen und Filteranlagen sein", sagte er in einem kahlen, unbeleuchteten Kellerraum - der künftigen technischen Schaltzentrale. „Und hier wird eine Stollensauna für Wohlfühlambiente mit Holz- und Steindekor und Saunagarten sorgen", schwärmte er im Außenbereich des künftigen Sauna-Untergeschosses. Die Sauna wird für die Nutzung allerdings erst im Jahre 2012 wieder zugänglich sein, während der Schwimmbetrieb Ende diesen Jahres möglich sein soll.

Neu ist dann einiges. So wird den Nichtschwimmerbereich ein Kinderplanschbecken mit Rutsche und Wasserkran erweitern. Neben den Nischeneinstiegsleitern wird es eine Becken-Einstiegstreppe und behindertengerechte Zugänge geben. Das Becken ist dann außerdem für Sportwettkämpfe ausgerichtet, und der gesamte Halleninnenbereich wird nach außen hin erweitert. Fehlen werden allerdings die Sprungtürme, denn mehr als das Einmeterbrett hat nach modernen Sicherheitsbestimmungen die Deckentiefe nicht hergegeben. Dass das tiefe Sprungbecken trotzdem erhalten wurde, erklärt Hantke mit dessen möglicher Nutzung durch den Tauchverein. Auch einen eigenständigen Gastronomie-Bereich wird es nicht geben. Natürlich wird sich die Innen-Einrichtung vom Charme der alten Tage getrennt haben und mit Holz, Spiegeln und farbigen Putz zur sportlichen Erholung beitragen.

Franziska Herbst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr