Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: Angebote aus dem Kirchenladencafé gehen im Gemeindehaus weiter
Region Borna Borna: Angebote aus dem Kirchenladencafé gehen im Gemeindehaus weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 06.11.2017
Mit dem traditionellen Frühstück am ersten Montag im Monat ist der „Marien-Treff“ im Gemeindehaus eröffnet worden. Quelle: Julia Tonne
Borna

Der Marien-Treff in Borna ist das neue Offenkundig. Mit dem Frühstückstreff ist am Montag die neue Begegnungsstätte im Gemeindehaus am Martin-Luther-Platz eröffnet worden. „Nach nur einem Monat Pause gehen die Angebote aus dem Offenkundig jetzt hier nahtlos weiter“, sagt Thomas Claus, vielen bekannt als Darsteller des Michael von der Straßen und in dem Falle einer der Initiatoren.

„Hier ist jeder herzlich willkommen – zu Begegnungen, zum Innehalten, zu Gesprächen“, erklärt Pfarrer Thomas Mallschützke. Rund 30 Besucher waren gekommen, um den Marien-Treff kennenzulernen, unter ihnen auch viele Ehrenamtliche, die bisher im Kirchenladencafé in der Roßmarktschen Straße für die Gäste da waren. Helga Reeck, jahrelang Helferin im Offenkundig, ist mehr als glücklich über die Fortführung im Marien-Treff. „Sonst würde nicht nur mir etwas fehlen, sondern auch vielen Bornaern.“ Schließlich sei das Kirchenladencafé eine beliebte Anlaufstelle gewesen.

Dass zahlreiche Gruppen, die sich bislang im Offenkundig getroffen haben, von nun an im Gemeindehaus ihr Domizil haben, steht längst fest, wie Mallschützke betont. Unklar war bislang aber noch, wie es mit der Mittwochs-Reihe „Zugehört und eingemischt“ weitergehen soll. Mittlerweile ist die Frage beantwortet. Am 29. November ist bei Manuela Krause vom Bornaer Stadtjournal Pfarrer Christian Wolff aus Leipzig zu Gast. Ab 19.30 Uhr geht es im Gemeindehaus um „genutzte und vergebene Chancen der Lutherdekade für die Kirche“.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Andrang war sehr groß, aber dem Ereignis durchaus angemessen. Insgesamt 20 Vereine nahmen am Sonnabend am Tanztag des Pegauer Karneval-Klubs im Volkshaus teil und begeisterten das Publikum. Sie hatten sich lange darauf vorbereitet.

06.11.2017

Er war Schüler von Werner Tübke und haut seinem Holz auch schon mal ein paar rein: der Künstler Jürgen Raiber, geboren in Nordhausen und seit Jahrzehnten in Mölbis zu Hause, präsentiert sich jetzt in der Schaddelmühle mit einer umfassenden Ausstellung.

09.11.2017

Der größte Bornaer Sportverein macht seinem Namen alle Ehre: Im Volkssportverein sind die Jüngsten erst zwei Jahre alt und die Älteste macht mit 97 Jahren immer noch mit.

05.11.2017