Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna: Feinstaub per Filter

Borna: Feinstaub per Filter

Während Leipzig mit der umstrittenen Umweltzone den Feinstaub in der Luft reduzieren möchte und es zum Thema nach wie vor lautstark zugeht, hat sich in Borna still und leise die Messmethode verändert.

Borna. Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie wertet den Feinstaub-Gehalt in der Luft der Wyhrastadt nicht mehr täglich aus. Genaue Werte sind für die Öffentlichkeit passé.

Bis zum vorigen Jahr wurden die Feinstaub-Werte für Borna halbstündlich erfasst und ein Tagesmittelwert errechnet. Die - unverbindlichen - Daten wurden automatisch ins Internet eingespeist, erklärt die Pressesprecherin des Amtes, Karin Bernhardt, auf LVZ-Anfrage. Das ist jetzt nicht mehr so. Zwar wird in Borna nach wie vor jeden Tag der sogenannte PM10-Wert erfasst. Aber dies geschieht nicht mehr mit einer kontinuierlichen Messung, sondern mit Hilfe eines Filters. Der wird laut Bernhardt im 14-Tage-Rhythmus ausgebaut und ins Labor gebracht. Dort wiederum wird analysiert, an welchen Tagen an der Messstation an der Sachsenallee der zulässige Wert von 50 Mikrogramm je Kubikmeter Luft überschritten wurde. Das ist seit 2005 an höchstens 35 Tagen im Jahr zulässig. Ansonsten muss die Kommune, wie jetzt in Leipzig, gegensteuern. Wie hoch die konkrete Belastung in Borna Tag für Tag ist, wird demnach nicht mehr öffentlich dargestellt. Per Internet ist aber einsehbar, an wie vielen Tagen in der Wyhrastadt der Wert über 50 Mikrogramm je Kubikmeter lag (www.luft.sachsen.de). Immerhin: In Borna wurden die Grenzwerte im Februar zwölf Mal überschritten, im Januar drei Mal. Für März lagen bis Dienstag keine Daten vor.

„Das Konzept des Freistaates für die Messung der Luftschadstoffe wird immer wieder angepasst", erklärt Bernhardt die Änderung. Seit Inkrafttreten des Feinstaub-Grenzwertes sei in Borna in keinem Jahr der Wert an mehr als 35 Tagen überschritten worden. 2010 seien es 28 Tage gewesen, im Jahr zuvor 26. In beiden Jahren gab es Kälteperioden mit sogenannten inversiven Wetterlagen und erhöhten Schadstoffwerten durch Heizung und Verkehr. Nicht nur in Borna, auch in Freiberg und Chemnitz-Mitte sei die PM10-Messung verändert, in Delitzsch sogar ganz eingestellt worden. Das Konzept für Sachsen sehe vor, so Bernhardt, sich mit der kontinuierlichen Messmethode auf problematische Standorte zu konzentrieren.

Außerdem spielen laut Bernhardt auch wirtschaftliche Fragen eine Rolle. Die jetzt in Borna angewandte Messmethode kostet weniger. „Wir schauen ständig, wie wir das Messnetz optimieren und wo Messungen nötig sind."

Neben dem Feinstaub und den zur Interpretation nötigen Wetterdaten werden an der viel befahrenen Bornaer Sachsenallee nur noch Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2) erfasst.

Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

22.08.2017 - 19:38 Uhr

Entlang der Elbe und Oder, am Main und Rhein und vielen weiteren Orten da schreibt der Fußball immer wieder Sommermärchen und auch Wintermärchen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr