Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: Köpping stattet Seniorensportgruppe Wyhratal Besuch ab
Region Borna Borna: Köpping stattet Seniorensportgruppe Wyhratal Besuch ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 21.04.2017
Nach der Preisverleihung in Dresden der Gegenbesuch von Petra Köpping (hinten 3.v.r.) in Borna bei der Seniorensportgruppe. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Borna

Wo die Seniorensportgruppe Wyhratal unterwegs ist, kommt Leben in die Bude. Davon konnte sich erst vor wenigen Tagen die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping (SPD), überzeugen. Sie war bei den Seniorinnen am Mittwoch zu Gast – sozusagen als Gegenbesuch für die Stippvisite der Damen in Dresden. Dort hatte die Gruppe bereits im März einen Sonderpreis der SPD-Fraktion des sächsischen Landtags erhalten.

„Die Gruppe leistet für den Ort unglaublich viel, es geht ja nicht ausschließlich um Sport, sondern vor allem um die Gemeinschaft“, begründet Köpping die Preisverleihung an die Bornaer Runde. Jedes Jahr vergibt die Fraktion anlässlich des internationalen Frauentags eigens finanzierte Preise an Einzelpersonen oder Gruppen, die sich in verschiedenen Bereichen engagieren. In diesem Jahr stand die Flüchtlingshilfe im Fokus, „wir werden aber zukünftig die Kategorie Senioren für Senioren aufnehmen“, versprach die Ministerin. Denn bisher habe die Gruppe in keine Kategorie gepasst. Deshalb sollten die Auslobung und Verleihung entsprechend angepasst werden.

Zwölf aktive Damen im Alter von 60 bis 87 Jahren treffen sich wöchentlich in der Turnhalle Neukirchen. Doch damit hören die Gemeinsamkeiten längst nicht auf. Vielmehr sind die Frauen füreinander da, wenn Hilfe gebraucht wird, sie backen Kuchen, helfen bei der Organisation von Festen anderer Vereine, kümmern sich umeinander. „Es ist unglaublich, mit wie viel Herzblut und Engagement die Damen dem ganzen Ort unter die Arme greifen“, lobte auch die Wyhrataler Ortschaftsratsvorsitzende Brigitte Beyer. Für sie und auch für Köpping war eine Ehrung da längst überfällig.

Im nächsten Jahr wird die Gruppe um Sigrid Liebeheim, die sozusagen den Hut aufhat, 25 Jahre alt. „Bei uns ist jeder für jeden da, alleine ist niemand“, macht sie deutlich. Eben diese enge Gemeinschaft in Verbindung mit Seniorensport sei zudem recht einzigartig. Das bestätigt auch die Ministerin, die viel in der Region unterwegs ist, aber diese Umtriebigkeit nur selten erlebt. Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) lobte ebenfalls das Engagement der Damen und versprach, anlässlich des 25. Geburtstags den Sporttag mitzugestalten.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch im letzten Jahr gab es im Landkreis Leipzig wieder einen Lotto-Millionär. Der oder die Glückliche erhielt die gute Nachricht im Februar 2016 – und war nach der Ziehung des Eurojackpots um 2,1 Millionen Euro reicher.

24.04.2017

Am Donnerstag ist im Bornaer Stadtrat wieder eine ausführliche Diskussion entbrannt: Muss der Stadtrat einen Beschluss fassen, wie die Oberbürgermeisterin als Verbandsvorsitzende des ZBL zur Wasserenthärtungsanlage abstimmen soll? Eine endgültige Antwort muss jetzt in einer Sondersitzung gefunden werden.

21.04.2017

Im Prinzip muss sich niemand in Borna Sorgen machen. Dennoch wird es für die Feuerwehr immer schwieriger, im Falle eines Falles genügend Einsatzkräfte zu mobilisieren. Stadtwehrleiter Tino Reim könnte sich deshalb durchaus eine Berufsfeuerwehr vorstellen – etwa mit Frohburg oder Bad Lausick.

21.04.2017
Anzeige