Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna: Luedtke plant Notoperation einer Brücke, die keiner braucht für Brücke über den Goldenen Born

Borna: Luedtke plant Notoperation einer Brücke, die keiner braucht für Brücke über den Goldenen Born

Borna/Gestewitz. Die Provinzposse ging im Tumult des Stadtrates unter. In Gestewitz soll eine Brücke repariert werden, über die kein Mensch mehr gehen kann.

Voriger Artikel
Hohe Kosten - kleiner Nutzen: Frohburg bleibt beim Radweg auf der Bremse
Nächster Artikel
Träumen im duftenden Lindaer Heu: Zwickers Herberge macht's möglich

Frank Romeike weist auf das eingewachsene Skelett der Brücke - nach Ansicht der Gestewitzer muss diese gründlich saniert werden.

Quelle: Birgit Schöppenthau

. Denn die Natur hat das Kleinod über den Bachlauf Goldener Born fest im Griff. Wer hier Hand anlegen will, muss wie der Ritter in Dornröschen den Kampf mit Hecken und Sträuchern aufnehmen. Trotzdem forderte Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) den Bauhof auf, das Bauwerk wieder begehbar zu machen. Zur Verblüffung und Verwunderung der Gestewitzer. Die finden, dass die Investition in neue Bretter allein reine Verschwendung ist.

Die in Blattwerk eingebettete Brücke war einst ein stark frequentiertes Bauwerk. "Als der Kindergarten noch im Rittergut untergebracht war und das Umspannwerk einige Menschen beschäftigte, war der Weg durchs Grüne eine willkommene Abkürzung", erzählte Frank Romeike (CDU), Mitglied im Eulaer Ortschaftsrat. Von Gestewitz aus hätten viele Bewohner die Strecke über die Borngasse genommen, die Pferdekoppel überquert, dann schnellen Fußes den Born sowie den angrenzenden Wald hinter sich gelassen, um ihre Kinder in gute Hände zu geben oder das Tagewerk zu verrichten.

Aber mit der Verlagerung der Kindereinrichtung nach Eula und der vollautomatischen Funktion der Energiestation ebbte der Strom der Fußgänger ab. Nur noch einzelne Spaziergänger nahmen den Weg über den Goldenen Born, um die Idylle des Waldes zu genießen. Als ein Kind im vorletzten Winter durch die maroden Brückendielen einbrach und sich leicht verletzte, hisste der Ortschaftsrat die weiße Flagge und entfernte den Belag der Brücke. Für eine umfassende Sanierung habe der Ortschaftsrat kein Geld, erklärte Romeike. "Inzwischen hat sich die Natur das Skelett der Brücke zurückerobert", so der Gestewitzer.

Mit Verblüffung quittierte der Ortschaftsrat den Vorstoß des Bauhofes, ein paar Bretter aufzunageln, um die Brücke wieder begehbar zu machen. "Damit ist es nicht getan", entgegnete Romeike. Das Metallgerüst benötige einen Korrosionsschutz. Die Brücke habe eine Spannweite, die eine stabile Auflage aus Bohlen erfordere. "Außerdem müssten Wege freigeschnitten und später auch gepflegt werden", so der Einwand von Romeike. Wenn die Sicherung der Brücke nachhaltig ausfallen soll, würde die Investition eine Höhe erreichen, die eine Zustimmung des Stadtrates erfordert. "Wir wollen die Brücke wieder", stellte Romeike klar. "Aber ein Schnellschuss wäre Geldverschwendung."

In der Fragestunde während des jüngsten Stadtrates in Borna machte Romeike auf die Problematik aufmerksam. Im Tumult um abgeschmetterte Beschlussvorlagen und den ausstehenden Haushaltsplan ging das offenbar unter. Luedtke wollte sich trotz mehrfacher Anfragen nicht dazu äußern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.05.2015
Birgit Schöppenthau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr