Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna: Luther-Lauf kann starten

Borna: Luther-Lauf kann starten

Auf flinken Sohlen den Spuren des großen Reformators folgen: Das ist das Anliegen des Luther-Laufs von Altenburg nach Borna am 8. September. Die 25-Kilometer-Strecke ist ein Angebot für Sport-Enthusiasten, nicht für Wettkämpfer.

Voriger Artikel
Mittelschul-Sanierung: Die Arbeiten gehen sichtbar voran
Nächster Artikel
Rechte Gewalt jederzeit zu erwarten

Das Reichstor ist das Ziel.

Quelle: Jakob Richter

Borna. Die bisher mehr als 60 Angemeldeten erhalten je ein T-Shirt mit einer der 95 Luther-Thesen.

„Vorwiegend Einzelstarter sind registriert", erklärt Sandro Tröger, Öffentlichkeitsarbeiter im Rathaus Borna und Organisationschef für den Luther-Lauf. „Aber auch einige Paare sind dabei, sogar Ehepaare." Neben der Teilnahme über die Gesamtdistanz gibt es die Möglichkeit, sich zu zweit in die Strecke zu teilen. An der Ländergrenze zwischen Thüringen und Sachsen kurz vor Thräna erfolgt die „Staffelstab-Übergabe". Im Duo werden die grenzüberschreitende Idee und der Gemeinschaftsgedanke noch mehr betont, so Tröger.Der Luther-Lauf ist in einer Reihe von Geschehnissen zu sehen, die das Motto „Borna – wo Kirche bewegt wurde" verbindet, sagt Tröger. Dabei schlägt er den Bogen von Luthers Aufenthalten in der Stadt in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts über die Umsetzung der Heuersdorfer Emmauskirche 2007 und die Aufstellung eines Denkmals für Martin Luther bis zu den für die Zukunft geplanten Festen zu seinen Ehren.Den Startschuss am 8. September, 12 Uhr, auf dem Altenburger Markt geben die Oberbürgermeister beider Endpunkte, Simone Luedtke (Linke) und Michael Wolf (SPD). Sie wollen die Schar zudem an der Zwischenstation und im Ziel erwarten. Über Remsa, Fockendorf, Thräna, Wyhra und Zedtlitz geht es nach Borna. Die Akteure bewegen sich auf historischen Spuren Luthers, dessen Wanderungen zwischen den Städten verbürgt sind. „Eine abwechslungsreiche Strecke mit Ecken, die nicht jeder kennt", sagt Tröger. Teils auf Fuß- und Radwegen, manchmal aber auch querfeldein. „Es ist jedoch kein Crosslauf."Sieg- und Tempoläufer haben die Organisatoren nicht im Sinn. „Deshalb sind wir keine Konkurrenz für andere Läufe in der Region", findet der Rathaussprecher. Angedacht ist, dass zwei Sportler als Leitwölfe die Geschwindigkeit vorgeben. „Das Läuferfeld soll möglichst gemeinsam in Borna über den Markt und die Reichsstraße zum Ziel Reichstor kommen. Wie bei einer Inszenierung." Dann würden im Pulk auch die weißen T-Shirts mit den Luther-Thesen gut zur Geltung kommen. Umso besser, wenn mehr Aktive als die 95 mit Zitaten des Reformators teilnehmen.Am Dinterplatz wird es ein Rahmenprogramm geben, kündigt Sandro Tröger an. Die Sportler können sich in der Dinterhalle duschen und umziehen. Anfragen aus dem Raum Borna über einen Sammeltransport habe es noch nicht gegeben. „Da würden wir aber eine Lösung finden." Wie für die Verpflegungsstation, die es zusätzlich zur mobilen Versorgung mit Obst und Getränken geben soll. Startgebühren werden dennoch nicht erhoben.

Anmeldung: Stadt Borna, Sandro Tröger, Markt 1, 04552 Borna; Telefon 03433/873115; Fax 03433/873189; E-Mail info@borna.de.

Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr