Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna-Open-Air: Verein schafft 400 LiterWasser ran - Publikum trotzt der Hitze
Region Borna Borna-Open-Air: Verein schafft 400 LiterWasser ran - Publikum trotzt der Hitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 12.08.2015
Tanzen ist angesagt: Trotz tropischer Temperaturen hält es viele nicht auf den Stühlen. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Borna

Zehn Bands aus dem mitteldeutschen Raum, unter anderem die "Glorreichen Halunken", sowie die tschechische Rammstein-Cover-Band RZC boten sie dar. An die 400 Liter Mineralwasser schafften Falk Opelt und dessen Mitstreiter vom Veranstalter Volksplatzverein an den beiden Tagen in die Arena am Breiten Teich, um das Open-Air-Publikum nicht auf dem Trockenen sitzen zu lassen. "Wir haben in diesem Jahr bereits Veranstaltungen unter sehr heißen Bedingungen durchgeführt, der Freitag hat aber alles noch einmal getoppt", so Falk Opelt, dessen Verein die Schlacht an der Hitzefront jedoch umso entspannter führen konnte, als an der Dezibelfront für klare Verhältnisse gesorgt war.

Weil auf die vorjährige Veranstaltung einige Beschwerden folgten, hatte der Verein auf Anregung der Stadt am Freitag eine Lärmpegelmessung durchgeführt, an die sich am Sonnabend eine des Landratsamtes anschloss. "Alle Grenzwerte wurden eingehalten", so Opelt. Erreicht habe man dies zum einen durch eine Positionsveränderung der Boxen, eine Korrektur bei den Bässen sowie den Umstand, dass man den Reglerstand unter Vereinskontrolle gehalten habe. "Im vergangenen Jahr hatte das Landratsamt just zu dem Zeitpunkt gemessen, als ein Techniker einer Gastband die Hand an den Reglern hatte", berichtete Falk Opelt, der indes eingesteht, dass sich trotz aller Maßnahmen eine gewisse Lärmbelastung für die Anwohner nicht vermeiden ließ. "Aber Borna-Open-Air wird dennoch zur Regel, auch wenn das nicht jedem passen wird."

Diese Botschaft indes mit Freude zur Kenntnis nehmen, wird Patrick Neuhaus. Der Braußwiger hatte samt Gattin am Wochenende erstmals den Weg zum Borna-Open-Air gefunden, weil, so der 34-Jährige, "wir in den Jahren zuvor just an diesem Wochenende mit dem Wohnwagen im Urlaub waren." Besagtes Fahrzeug parkte an den beiden vergangenen Tagen auf der Wiese am Volksplatz, nebst einigen Zelten, in denen Duisburger Gäste zwischen den beiden Konzerttagen nächtigten.

"Wir haben uns vor vier Jahren in Teuchern bei einem Konzert der Glorreichen Halunken kennengelernt, und seitdem gehen wir gemeinsam auf Konzerttour", berichtete der Nordrhein-Westfale Hans-Günter Woiwode, der mit seinen Kindern in Borna weilte. "Meine Frau haben wir zu Hause gelassen, die hat für so etwas nichts übrig", so der 61-jährige augenzwinkernd. Gleich welche Einstellung die Mitglieder des Volksplatzvereins zu Musik der Sorte "Open Air" haben, an den beiden vergangenen Tagen standen sie in den in unmittelbarerer Nähe der Boxen platzierten Getränke- und Grillzelten einmal mehr tapfer ihren Mann respektive ihre Frau. Und dies gänzlich ohne Ohrenschutz. "Sonst würden wir ja nicht die Wünsche der Gäste verstehen", so Vereinsmitglied Jochim Hillner, der in diesem Jahr Herr über rund 450 Bratwürste und 270 Steaks war.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.08.2015
Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der nächsten Woche geht es um die zweitwichtigste Bornaer Personalie. Dann will der Ältestenrat die Weichen für die Ausschreibung des Bürgermeisterpostens stellen, der aktuell von Frank Stengel besetzt wird.

10.08.2015

Am Donnerstag ist die Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Pegau vollständig ausgebrannt. Durch die Flammen, die auch den Dachstuhl teilweise zerstörten, wurden Teile des Hauses in der Bahnhofstraße vorläufig unbewohnbar.

06.08.2015

Ein umtriebiger Wirt und ein frisch gezapftes Bier sind das, was den Kleingärtnern der Sparte Naturfreunde in Borna noch zum Glück fehlt. "Für den Zusammenhalt ist das wichtig", sagte Vorstandsvorsitzender Reiner Buchheim.

08.08.2015
Anzeige