Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: SPD sammelt Unterschriften
Region Borna Borna: SPD sammelt Unterschriften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 10.10.2018
Dafür, dass Schüler auch in Sachsen länger gemeinsam lernen dürfen, sammelt die Bornaer SPD am Donnerstag Unterschriften. Quelle: dpa
Borna

Am Donnerstag sammeln die Bornaer Sozialdemokraten um den Bornaer SPD-Ortsvereins- und Stadtratsfraktionsvorsitzenden Oliver Urban und den Vorsitzenden der Jusos im Landkreis Leipzig, Carlo Hohnstedter, auf dem Bornaer Markt Unterstützungsunterschriften für den Volksantrag „Längeres gemeinsames Lernen in Sachsen“. Dahinter steht das Bündnis „Gemeinschaftsschule in Sachsen“, das aus SPD, Linken, Grünen und Gewerkschaften besteht. Ziel sei es, 40 000 Unterschriften zu sammeln, um den sächsischen Landtag zur Änderung des Schulgesetzes zu veranlassen.

Längeres gemeinsames Lernen ermöglichen

Dabei soll die Gemeinschaftsschule als zusätzliche Schulform neben Gymnasium und Oberschule eingeführt werden. „In der neuen Schulform könnten vereinfacht gesagt Schüler von der ersten beziehungsweise fünften Klasse an bis zur zwölften gemeinsam lernen, alle derzeitigen Schulabschlüsse anstreben und würden nicht wie im Moment bereits im Alter von zehn, elf Jahren aus ihren Klassenverbänden gerissen“, so Hohnstedter. So könne „endlich eine größere soziale Durchlässigkeit in unserem Schulsystem“ erreicht werden.

Viele Sachsen unterstützen gemeinsames Lernen

Einer repräsentativen Umfrage zufolge unterstützten im letzten Jahr zwei Drittel der Sachsen ein gemeinsames Lernen über die vierte Klasse hinaus, so Hohnstedter weiter. Die CDU-Fraktion im Landtag ist gegen eine diesbezügliche Änderung des Schulgesetzes. Zu den Erstunterzeichnern des Volksantrages gehören auch die Oberbürgermeister von Leipzig, Burkhard Jung (SPD), Zwickau, Pia Findeisen (SPD) sowie die Bornaer Rathauschefin Simone Luedtke (Linke).

Von nn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt kann das Mobilfunknetz in Espenhain und Oelzschau besser werden. Die Stadt Rötha stimmt dem Bau von zwei Funktürmen zu. Das Feuerwehrgerätehaus Oelzschau ist als Standort aber vom Tisch.

10.10.2018

In Zwenkau hat ein Autofahrer am Mittwoch beim Abbiegen einen Fahrradfahrer übersehen. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

10.10.2018

Ein 52-jähriger VW-Fahrer ist am Dienstag in Neukieritzsch mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt.

10.10.2018