Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: Sachsenallee bald wieder frei
Region Borna Borna: Sachsenallee bald wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 27.11.2018
Die Vollsperrung der Sachsenallee wird Mitte Dezember wieder aufgehoben. Zwei Spuren werden freigegeben. Quelle: Claudia Carell
Borna

In Borna dürfte sich die Verkehrssituation rund um die Bundesstraße 93 (Sachsenallee) ab Mitte Dezember leicht entspannen. Vor allem in der Bahnhofstraße könnte es wieder deutlich ruhiger zugehen. Denn der Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) gibt die Sachsenallee zwischen Abtsdorfer und Theo-Neubauer-Straße wieder frei. Zumindest teilweise.

Laut Michael Spitzner, Geschäftsführer des Zweckverbands, ist geplant, zwei Fahrspuren aufzumachen, eine in Richtung Altenburg, eine in Richtung Leipzig. Allerdings bleibt der ZBL damit deutlich hinter dem Ziel zurück, das noch im Sommer ausgegeben worden ist. Damals hieß es, die Bundesstraße könnte von Dezember bis zum Frühjahr komplett für den Verkehr freigegeben werden – also vierspurig.

ZBL will dritten Teil-Bauabschnitt vorziehen

„Leider ist das nicht möglich, wir sind mit den Bauarbeiten etwas in Verzug geraten“, gibt Spitzner zu. Ein Grund für die Verzögerungen seien alte Leitungen aus DDR-Zeit, deren Umfang nicht vorhersehbar gewesen sei. Die Leitungen mussten verlegt beziehungsweise entfernt werden.

Die Bahnhofstraße ist seit der Sperrung der Sachsenallee immer voll. Quelle: Jens Paul Taubert

Um dennoch zügig voranzukommen, will der ZBL aller Voraussicht nach den dritten Teilabschnitt zwischen Theo-Neubauer- und Lobstädter Straße (B176) früher in Angriff nehmen – sofern es das Wetter zulässt. „Wenn es nicht gerade Dauerfrost gibt, ziehen wir die Bauarbeiten vor und fangen noch vor dem Frühjahr an“, sagt Spitzner.

Sperrung der Kreuzung Lobstädter Straße steht bevor

Wie berichtet, planen ZBL, das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) sowie die Stadt Borna für die Sachsenallee den Austausch des Mischwasserkanals, die Instandsetzung der Fahrbahn sowie der Geh- und Radwege als Gemeinschaftsmaßnahme. Die Vollsperrung der Sachsenallee war notwendig geworden, weil der auszutauschende Kanal einen Durchmesser von etwa 1,40 Meter aufweist.

Mit Beginn der Arbeiten am dritten Teilabschnitt geht eine Sperrung des Kreuzungsbereichs Sachsenallee und Lobstädter Straße einher. Wer dann nach Neukieritzsch will, hat schlechte Karten, denn auch der Kreuzungsbereich Abtsdorfer Straße (die als Umleitung hätte dienen können) ist noch immer nicht fertig. „Hier stehen Restarbeiten am Abschlagsbauwerk an. Wann wir freigeben können, ist noch unklar“, erklärt der ZBL-Geschäftsführer.

Atempause für Anwohner der Bahnhofstraße

Auch wenn die Sachsenallee ab Dezember nur teilweise freigegeben wird: Die Anwohner der Bahnhofstraße dürfte es freuen. Sie bekommen damit eine kleine Atempause. Schließlich wälzten sich täglich und zu fast allen Zeiten Autos, Fahrräder und Busse in Massen durch die verkehrsberuhigte Straße.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuerwehrhistoriker des Landkreises Leipzig trafen sich am Wochenende in Zwenkau. Ein Experte der Dekra berichtete über Vorschriften für Oldtimer-Fahrzeuge.

27.11.2018

Aus der Neuapostolischen Kirche in Borna sind am Wochenende eine Geige und ein Beamer geklaut wurden.

26.11.2018

In einem halben Jahr sind Wahlen. Auch für den Bornaer Stadtrat. Die Suche nach den Kandidaten beginnt.

26.11.2018