Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna: Wasserverband beginnt nun mit Planung für die Enthärtungsanlage

Wasserwerk Kesselshain Borna: Wasserverband beginnt nun mit Planung für die Enthärtungsanlage

Der Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land nimmt jetzt Kurs auf den Bau einer Enthärtungsanlage im Wasserwerk Kesselshain. Im diesem Monat findet das Anlaufgespräch mit den Planern für das Projekt statt. Der Verband rechnet nicht mit weiteren Einsprüchen seitens der Stadt Groitzsch.

Vor allem im östlichen Versorgungsgebiet des Verbandes ist das Trinkwasser härter als in den übrigen Orten. Um den Abnehmern weicheres Wasser zur Verfügung zu stellen, will der Verband ins Wasserwerk in Kesselshain eine Enthärtungsanlage einbauen lassen.

Quelle: dpa

Borna/Blumroda. Der Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) nimmt jetzt Kurs auf den Bau einer Enthärtungsanlage im Wasserwerk Kesselshain. Im diesem Monat findet das Anlaufgespräch mit den Planern für das Projekt statt. Das sagte ZBL-Geschäftsführer Michael Spitzner der LVZ auf Anfrage. Er rechne nicht mit weiteren Einsprüchen seitens der Stadt Groitzsch.

Etwa die Hälfte der Kunden im Versorgungsverband bezieht hartes Wasser aus verbandseigenen Brunnen. Eine Enthärtungsanlage im Wasserwerk Kesselshain soll das künftig ändern. Deren Bau war im Mai vorigen Jahres beschlossen worden. Die Stadt Groitzsch hatte dem Beschluss widersprochen. Das Landratsamt als Rechtsaufsichtsbehörde wurde eingeschaltet. Nachdem das Zustandekommen des Beschlusses von dort nicht beanstandet wurde, will der Verband den Beschluss jetzt umsetzen. „Mir ist nicht bekannt, dass Groitzsch noch etwas dagegen unternimmt“, sagte Spitzner der LVZ.

Das bestätigt Groitzschs Bürgermeister Maik Kunze (CDU). Nach der Beurteilung des Beschlusses durch das Landratsamt wolle man jetzt „nicht den Weg eines ewigen Streits gehen“. Zugleich bedauert das Stadtoberhaupt, dass das Landratsamt den Beschluss nur rechtlich bewertet und sich nicht inhaltlich damit auseinander gesetzt habe. „Wir stehen dem nach wie vor kritisch gegenüber“, so Kunze, aus dessen Sicht eine Versorgung mit Fernwasser in den betroffenen Gebieten der bessere und kostengünstigere Weg zu weicherem Wasser gewesen wäre.

Von an

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr