Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna: Weihnachtsmarkt vorm Start
Region Borna Borna: Weihnachtsmarkt vorm Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 21.11.2011
Auch die Eisenbahn für die Kinder kommt wieder. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Am Sonnabend wird das Spektakel eröffnet, das bis zum 21. Dezember dauert.

Es wird Glühwein geben und Zuckerwatte, Weihnachtsschmuck und auch Deftiges - der Weihnachtsmarkt, der immer am Sonnabend vor dem ersten Advent beginnt und erst kurz vor Weihnachten endet, lockt mit Bekanntem und Bewährtem. Dazu gehört Kultur an den Wochenenden, ein Stichwort, unter dem sich am Sonnabend ein weihnachtliches Programm der Neuseenland-Grundschule verbirgt. Am Sonntag gastiert 16 Uhr der Kinderzirkus „Ach Quatsch!" mit einem Liedertheaterprogramm unter dem Titel „Heinzelmännchen kommt zur Weihnachtszeit".

Und so geht es an den Adventswochenenden weiter. Musikalische Unterhaltung aus dem Vogtland ist für den 3. Dezember vorgesehen, während einen Tag später auf der kleinen Bühne vor dem Rathaus „Abenteuer im Weihnachtsland" zu erleben sind, ein Kinderzauberprogramm mit den Ulans. Am dritten Adventswochenende stehen „Hänsel und Gretel", ein Puppenspiel mit original Hohensteiner Handpuppen, sowie „Atzes geheimer Wichtelkalender" auf dem Programm.

Der Posaunenchor der evangelischen Gemeinde spielt am 17. Dezember festliche Musik, während die Leipziger Rathspfeifer am 18. Dezember weihnachtliche Weisen erklingen lassen.

Immer im Anschluss an das Programm auf der Marktbühne ist der Weihnachtsmann mit kleinen Geschenken auf dem Weihnachtsmarkt. An allen Adventssonntagen lässt sich der Weihnachtsmann gegen 17.30 Uhr fotografieren. An der Bühne befindet sich ein Wunschzettelbriefkasten, der täglich geleert wird. Am zweiten, dritten und vierten Adventssonntag lädt Frau Holle zudem in der Zeit von 15 bis 17 Uhr in ihre Märchenstube in den Goldenen Stern ein.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Sonnabend, 15.30 Uhr, von Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke). Für die musikalische Umrahmung sorgen die Leipziger Rathspfeifer. Eine Stunde später wird der Weihnachtsmann nebst Pferdekutsche erwartet. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils von 9 bis 18 Uhr, Dienstag und Sonnabend von 9 bis 19 Uhr sowie an den Sonntagen von 13 bis 18 Uhr.

Am 4. und 18. Dezember dürfen außerdem die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr öffnen.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur zweiten Veranstaltung des Groitzscher Carnevalclubs (GCC) am Wochenende im Gasthof Großpriesligk wurde den bestens gelaunten Gästen wieder alles geboten, was der Narren Herzen höher schlagen lässt: Büttenreden und Sketche vom Feinsten sowie tolle Showtänze in prächtigen Kostümen.

20.11.2011

Unter dem Motto „Retten und Helfen ist Ehrensache" wurden Freitagabend im Markkleeberger Großen Lindensaal langjährige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und Helfer der Katastrophenschutzverbände des Landkreises Leipzig ausgezeichnet.

20.11.2011

[image:phpATwWJB20111118212250.jpg]
Der finanzielle Grundstock der 1999 gegründeten Stiftung liegt in der Protestaktion „Eine Mark für Espenhain", die das Christliche Umweltseminar Rötha in der DDR Ende der 1980er Jahre initiiert hatte.

19.11.2011
Anzeige