Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna bekommt Wellness-Tempel

Borna bekommt Wellness-Tempel

Die Schwimmhalle Borna ist kaum wiederzuerkennen. Dort läuft derzeit der erste Bauabschnitt des größten städtischen Bauvorhabens in diesem Jahr.

Auf Anfrage erklärte Bürgermeister Frank Stengel: „Zurzeit laufen Abbruch- und Demontagearbeiten durch die Firma HSH Holger Hein aus Heidenau.

Borna. Es folgen ab Mitte September die Bauhauptleistungen und die Gerüstbauarbeiten." Anderthalb Jahre wird das sieben Millionen Euro teure Projekt in Anspruch nehmen. Über das Efre-Programm ist der Stadt die 75-prozentige Förderung zugesagt worden. Seit Ende Juni wird das alte Bauwerk abgerissen - voraussichtlich im Dezember 2011 wird das neue Schmuckstück in Betrieb genommen. Vom alten Gebäude soll lediglich das Stein-Fresko an der Seitenmauer erhalten bleiben. An der Südseite entsteht ein Wintergarten mit Liegemöglichkeiten. Der Parkplatz wird im hinteren Bereich der Friedrich-List-Straße gebaut. Dort, wo bislang Badbesucher ein- und ausgingen, wird später eine Mauer sein. „Der jetzige Hauptzugang entfällt komplett, da an dieser Stelle ein höhenmäßig gestaffelter Saunagarten entsteht", heißt es aus der Stadtverwaltung. Im Untergeschoss wird neben Finnischer Sauna und Saunarium ein Saunagarten gebaut. Zwei Ruhebereiche und eine „Aufguss-Sauna im Stollencharakter", wie die Planer es nennen, werden entstehen. Im kompletten Saunabereich soll sich der Bergbaucharakter widerspiegeln damit ein Bezug zur Vergangenheit Bornas und seiner Umgebung hergestellt wird, so Stengel. Nicht nur im Inneren soll der neue Wellness-Tempel überzeugen. Eine moderne Farbgebung der Außenfassade soll das familienfreundliche Konzept der Architektur belegen. Der Haupteingang wird künftig in Richtung Innenstadt gelegt und komplett neu gebaut. Gleich im Eingangsbereich werden Umkleidekabinen installiert. Und schwimmen kann man in der Schwimmhalle auch noch. Das 25 Meter lange Becken wird in der bisher vorhandenen Größe mit fünf Bahnen und einer neuen behindertengerechten Einstiegstreppe gebaut. Stengel: „In diesem Jahr soll noch das neue Edelstahlbecken an Ort und Stelle gebracht werden." Insgesamt entstehen - mit Nichtschwimmerbecken und neuem Kinderplanschbecken - eine Wasserfläche von 400 Quadratmetern.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr