Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna blüht für die Landesgartenschau

Borna blüht für die Landesgartenschau

Die Landesgartenschau 2015 in Borna ist bislang nur Vision. Ein Traum, der mehr Fragezeichen vereint, als Klarheiten. Dagegen will insbesondere die städtische CDU etwas tun.

Borna. Die bereits angekündigte Gründung eines Fördervereins zur LaGa 2015 in der Wyhrastadt ist terminiert, kündigte CDU-Fraktionschef im Stadtrat, Roland Wübbeke am Donnerstag an. Borna träumt, was Aschersleben bereits den Schlaf raubt. Im sachsen-anhaltischen Kleinstädtchen startet in zweieinhalb Monaten die Landesgartenschau 2010. Die meisten Bauprojekte auf dem dort 15 Hektar umfassenden Gelände - etwa die Sanierung maroder Gebäude - sind weitgehend abgeschlossen. Allein der hartnäckige Winter verzögert die die ausstehende gärtnerische Gestaltung, damit die erwarteten 400000 Besucher von Aschersleben unter dem LaGa-Motto „Natur findet Stadt" lustwandeln und etwa 1000 Veranstaltungen besuchen können. Probleme, die Borna gern schon hätte. Aber bis dahin ist es ein weiter Weg, wissen Wübbeke und Fraktionskollege Silvio Weise, die aktuell auch mit Protagonisten der Landesgartenschau Oschatz 2006 in Kontakt getreten sind. „Wir haben die Gründung des Fördervereins angeschoben, weil wir denken, dass es wichtig ist", so Wübbeke. Am nächsten Donnerstag treffen sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Vereinen sowie engagierte Bewohner der Stadt im „Goldenen Stern", um erste Ideen zu konkretisieren und die angestrebte Bewerbung mit Fassbarem zu untersetzen. Wübbeke: „Dieser Termin, der in Absprache mit Oberbürgermeisterin Simone Luedtke gefunden wurde, war ursprünglich schon als Gründungstermin für den Verein gedacht." Stattdessen haben sich die Initiatoren aber dazu entschieden, „erst eine fachliche Basis für weitere Diskussionen zu schaffen, so Wübbeke, und den Verein erst eine Woche später zu gründen. Am Donnerstag soll es zunächst darum gehen, die genauen Modalitäten der Bewerbung abzuklären. Welche Fristen gelten. Ob die Landesgartenschau in Sachsen überhaupt wieder stattfinden soll. Grundlegende Voraussetzungen also. Und natürlich um bornaspezifische Ideen. „Wir werden nicht an einem Abend das Konzept erstellen können. Aber man muss anfangen, über die Richtung zu sprechen", meint der Fraktionschef. Dabei solle es um mögliche Standorte und die grundlegende Frage der städtischen Entwicklung im Zusammenhang zur Landesgartenschau gehen. Wübbeke: „Will man ausschließlich Teilbereiche, wie das Freibad-Gelände, das Areal um den Witznitzer See oder den Breiten Teich einbeziehen? Soll die gesamte Innenstadt berücksichtigt werden? Will man bloß gestalten oder auch entwickeln?" Alles Fragen, die Wübbeke und seine Mitinitiatoren beschäftigen und die am Donnerstag einer ersten Diskussion zugeführt werden sollen. Um bestenfalls Einigkeit dafür herzustellen. Dabei ist ausdrücklich erwünscht, dass sich auch interessierte Bornaer einbinden. „Das Thema ist zur Entwicklung der Stadt bestens für eine breite Beteiligung geeignet", wirbt Wübbeke um Aufmerksamkeit. Er selbst wolle im Vorstand des dann zu gründenden Vereins übrigens nicht mitarbeiten, wenn auch als Mitglied aktiv einbringen.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr