Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna schafft Job für Integrationsmanager

Verwaltung Borna schafft Job für Integrationsmanager

Das Parlament der Großen Kreisstadt prescht vor. Obwohl beim Landkreis Leipzig Sozialarbeiter um die Integration von Flüchtlingen bemüht sind, will die Kommune jetzt selbst eingreifen. Ab Januar soll dafür sogar eine neue Stelle geschaffen werden. Ursprünglich sahen die Pläne jedoch anders aus.

Bornas Oberbürgermeisterin soll einen kompetenten Integrationsmanager einstellen.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna. Die Entscheidung ist gefallen, die Ausschreibung muss noch formuliert werden. Ein Integrationsmanager soll ab Januar 2016 das Team der Bornaer Stadtverwaltung verstärken. Der Stadtrat beauftragte auf seiner jüngsten Sitzung Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke), den Stellenplan um diesen Job zu ergänzen. Der Vorschlag war von der SPD/FDP-Fraktion, von Mitgliedern der CDU sowie aus den Reihen von Freien Wählern und Bürgern für Borna bereits auf einer vorangegangenen Sitzung eingebracht worden.

„Der Stadtrat will Chancen und Risiken der Aufnahme von Asylbewerbern/Flüchtlingen im Stadtgebiet beziehungsweise in den umliegenden Gemeinden durch qualifiziertes Personal begleiten“, hieß es in der Begründung zu dem Antrag. Aus aktueller Sicht sei davon auszugehen, das die Verantwortung der Kreisstadt aufgrund ihrer zentralen Bedeutung wachsen werde. Bereits derzeit sei es notwendig, die Netzwerke zu koordinieren, Kontakte zu gesellschaftlich aktiven Gruppen, Vereinen und Firmen zu pflegen und ankommenden Flüchtlingen bei den verschiedenen Antragstellungen zu helfen.

Obwohl der Vorschlag bei der breiten Mehrheit der Stadträte auf Wohlwollen stieß, löste die Umsetzung eine heftige Diskussion aus. So hatten die Sozialdemokraten ursprünglich gefordert, die Arbeit teilweise beim Jugendreferenten der Stadt und bei der Öffentlichkeitsarbeit anzusiedeln. Damit sollten die Aufgaben auf bereits angestelltes Personal verteilt werden. Zusätzliche Kosten würden auf diese Weise entfallen. Nachdem die Verwaltung jedoch Bedenken geäußert hatte, besserten die Antragsteller nach. So votierten die Stadträte jetzt mehrheitlich dafür, eine neue Stelle mit der Vergütung der Entgeltgruppe 9 zu schaffen. Die Finanzierung soll aus dem laufenden Haushalt gedeckt werden. Der Job ist auf zwei Jahre befristet.

Von Birgit Schöppenthau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr