Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna setzt auf Bürgerengagement beim Landeserntedankfest
Region Borna Borna setzt auf Bürgerengagement beim Landeserntedankfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 10.11.2018
Der Festumzug beim Landeserntedankfest in diesem Jahr in Coswig. Das wäre im nächsten Jahr auch in Borna denkbar. Quelle: Silvio Kuhnert
Borna

Wenn das Landeserntedankfest im nächsten Jahr in Borna ein Erfolg werden soll, müssen alle mitziehen. Vor allem die Bornaer selbst sind gefragt, macht Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) deutlich. Die landesweite Veranstaltung, die Borna zum ersten Mal ausrichtet, findet in der Zeit vom 4. bis 6. Oktober 2018 statt. Darum geht es auch auf einer Informationsveranstaltung, zu der die Stadt am 26. November, 18 Uhr, ins Foyer des Stadtkulturhauses einlädt.

„Wir müssen die Leute gezielt ansprechen“, so Luedtke weiter. Und auch die zahlreichen Vereine. Von denen haben bereits einige signalisiert, dass sie bei der sächsischen Großveranstaltung mit von der Partie sein wollen. Etwa Tanzgruppen oder auch die Guggemusik Überdosis. Denn ohne Ehrenamtliche funktioniert eine Veranstaltung wie das Landeserntedankfest nicht, wie die Rathauschefin in Coswig, der Ausrichterstadt des Landeserntedankfestes in diesem Jahr, mitbekommen hat.

Arbeitsgruppen sind gebildet worden

Die Stadt setzt jedenfalls auf Freiwillige. „Wenn wir 50 hätten, wäre das schön.“ Mittlerweile sind zudem auch Arbeitsgruppen gebildet worden, die sich mit den Themen Kultur, Ordnung und Sicherheit oder auch um die Einbindung der Kirchen kümmern. Luedtke hofft auch auf die Einbindung von Landwirten, um eine Parade mit Landwirtschaftsfahrzeugen organisieren zu können.

Vereine, die beim Landeserntedankfest mitmachen wollen, müssen sich formell bei der Stadt bewerben. Zudem sei auch das Bornaer Umland aufgefordert, an der dreitägigen Veranstaltung mitzuwirken.

Sachsenallee wird wahrscheinlich gesperrt

Das Festgebiet ist noch nicht festgelegt. Recht wahrscheinlich ist aber, dass die Sachsenallee zeitweilig gesperrt wird. Luedtke: „Dort könnte eine Bühne aufgebaut werden.“ Vor allen aber hätte das zur Folge, dass eine fußläufige Verbindung zum Breiten Teich bis hin zum Volksplatz möglich wäre. Der Volksplatz spielt in den Planungen eine besondere Rolle. „Dort könnten die Abendveranstaltungen stattfinden.“ Zudem wäre es geradezu frevelhaft, das Riesenareal nicht zu nutzen.

Derzeit gibt es viele Ideen, die aber noch einer konkreten Umsetzung harren. Etwa eine Handwerkermeile, auf der sich Handwerksbetriebe präsentieren. Deshalb sucht die Stadt den Kontakt zur Handwerkskammer Leipzig (HWKL). Und nicht zuletzt wird Platz gebraucht auch für Schausteller, die oftmals in Wohnwagen übernachten. Die könnten dazu den Witznitzer Hartplatz nutzen.

Borna setzt auf den Gemeinsinn seiner Bürger

Bis das exakte Programm steht, zu dem beim Landeserntedankfest auch Standards wie ein ökumenischer Gottesdienst gehören, dürfte es noch dauern. In jedem Fall sollen die Bornaer bei den Vorbereitungen mit eingebunden werden. Das sei auch eine Frage des Gemeinsinns, den es in Borna durchaus gebe, so Oberbürgermeisterin Luedtke. Beispiele dafür gebe es. So sei es im Dezember 2015 gelungen, im Rahmen einer Stadtwette des MDR-Sachsenspiegels statt, wie gefordert 100, am Ende 150 Zwiebeln als Glaskugeln an einen vier Meter hohen Christbaum zu hängen. Und noch heute zehrt die Stadt von der ebenso ehrenamtlichen wie uneigennützigen Zusammenarbeit von Bornaern in der Initiative „Pro Borna“, die sich vor einem reichlichen Jahrzehnt für die Sicherung des Kreissitzes Borna stark gemacht hat.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abriss der Brücke über die B 95 an der Anschlussstelle Böhlen/Zwenkau ist am Freitag angelaufen. Das Bauwerk weicht der künftigen Autobahn 72. Wegen der Arbeiten ist die Bundesstraße bis Montag voll gesperrt. Hier und da kam es zu Staus.

09.11.2018

Spannender Bibliotheksbesuch für Grundschüler in Deutzen. Kinderbuchautorin Kristina Franke las aus einem ihrer Bücher. Die Kinder begegneten Riesen und Feen.

09.11.2018

Traditionell gemeinsam starten der Groitzscher Carneval Club und die Schnaudertaler Burgnarren am 11.11. in die neue Saison. Doch nur Gaudi ist nicht. Die Vereine sammeln Spenden für einen guten Zweck.

09.11.2018