Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Borna verliert weniger Einwohner
Region Borna Borna verliert weniger Einwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 19.05.2015

Von 2008 zu 2009 habe die Stadt 303 Einwohnern verloren. Von 2010 auf 2011 waren es 259 und vom vorletzen zum letzten Jahr sank die Bevölkerungszahl um 222.

Der negative Saldo sei dabei "lediglich auf die überalterte Gesellschaft zurückzuführen", so Scheibe, denn weiterhin verzeichne Borna wie andere Städte auch mehr Sterbefälle als Geburten. Erblickten im letzten Jahr 118 neue Bornaer das Licht der Welt, so starben in diesem Zeitraum nahezu dreimal so viele - 311.

Tatsache sei, dass der deutlich verlangsamte Bevölkerungsrückgang auf einen zentralen Effekt zurückgeführt werden könne: Das Einwohnermeldeamt könne für 2013 erstmals seit Jahren wieder einen positiven Saldo aus Zu- und Wegzügen konstatieren. 752 Einwohner verließen zwischen Januar und Dezember 2013 die Stadt. In diesem Zeitraum zogen 763 Leute nach Borna. Dieser Effekt stelle sich als längerfristiger Trend dar, weil sich der Wanderungsaldo bereits in den letzten Jahren "konstant auf die schwarze Null zu bewegt" habe. Unter Strich kamen elf Leute mehr nach Borna als aus der Stadt zogen.

Das Geschlechterverhältnis ist in Borna nach wie vor verhältnismäßig ausgeglichen, wobei die Frauen konstant geringfügig in der Überzahl sind. Auch die Geburten- und Sterbezahlen bewegten sich auf einem relativ konstanten Niveau, was den Trend verdeutliche, dass die Stadt die Verlangsamung des Bevölkerungsrückganges in erster Linie durch Zuzüge erreicht habe. Vor allem für junge Menschen zwischen 19 und 30 scheine Borna attraktiver zu werden. Sie bildeten die zweitgrößte Gruppe in der Statistik. Zahlenmäßig stärker vertreten sind nur die über 70-jährigen, die auch unter den Zuzügen einen beachtlichen Teil ausmachen. Dies lasse sich als deutliches Zeichen für die Generationenfreundlichkeit der Stadt mit sehr gute Alten- und Pflegeeinrichtungen deuten.

Überrepräsentiert in der Bevölkerungsstruktur seien auch die Gruppen der 31- bis 40-Jähigen und Kinder zwischen null und zehn Jahren. Dies sei ebenfalls ein Indikator für eine positive Entwicklung der Familienfreundlichkeit und der sozialen Infrastruktur in Borna, erklärte Stadtsprecher Scheibe weiter dazu.

Die Verteilung der Bevölkerung auf Borna und seine Ortsteile sei weitgehend konstant. Ende 2013 lebten 15 156 Bürger im Bereich der Kernstadt, Zedtlitz hat 1404 Einwohner, Neukirchen 899, Thräna 780, Eula 575, Wyhra 499, Gestewitz 189, Haubitz 69 und Kesselshain 54 Einwohner.

Der Ausländeranteil im Stadtgebiet sei mit 390 weiter sehr gering, auch wenn die Tendenz in den letzten Jahren leicht nach oben zeige. © Kommentar Seite 25

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.01.2014
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pro und Contra zum neuen Wehr in Elstertrebnitz: Rund hundert Bürger kamen Dienstagabend in die Schule des Dorfes zur Informationsveranstaltung über den Wehrbau, für den Elstertrebnitz seit mehr als zehn Jahren kämpft.

19.05.2015

Das Wetter für Kunden der Städtischen Werke Borna (SWB) war in diesem Winter bisher außerordentlich endkundenfreundlich. Das sagt SWB-Geschäftsführer Mario Maron und meint damit die warme Witterung, die dafür gesorgt hat, dass die Heizungen nicht wie üblich im Januar aufgedreht worden sind.

19.05.2015

Die zweite Auflage des Bornaer Glück-Auf-Turnieres in der gleichnamigen Halle im Bornaer Norden um den Volksbank-Cup gewann auch dieses Mal der Vorjahressieger, die BSG Chemie Leipzig.

19.05.2015
Anzeige