Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna will Innenstadthändler besser schützen

Stadtrat Borna will Innenstadthändler besser schützen

Die Stadt Borna will die innerstädtischen Händler besser schützen. Das ist der Hintergrund eines Beschlusses, den der Bornaer Stadtrat gefasst hat. Eine Veränderungssperre für das Gewerbegebiet Am Wilhelmschacht soll beispielsweise verhindern, dass zu den vorhandenen Lebensmittelmärkten neue hinzukommen.

Blick auf das Bornaer Rathaus. Die Stadt will die Händler in der Innenstadt schützen.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna. Die Stadt Borna will die innerstädtischen Händler besser schützen. Das ist der Hintergrund eines Beschlusses, den der Bornaer Stadtrat vorgestern Abend auf seiner Sitzung im Goldenen Stern gefasst hat. Konkret geht es um eine so genannte Veränderungssperre für das Gewerbegebiet Am Wilhelmschacht.

Das Areal, Anfang der 90er Jahre ausgebaut, enthält derzeit neben dem Kaufland-Lebensmittelmarkt und dem Obi-Baumarkt weitere Fachmärkte und Dienstleistungsbetriebe. Weil dem gültigen Einzelhandelskonzept der Stadt zufolge Einzelhandelseinrichtungen mit überwiegend „zentrenrelevanten Sortimenten“ vorrangig in der Innenstadt angesiedelt werden sollen, wird das mit dem Beschluss ausdrücklich festgeschrieben. Das heißt, dass es etwa neben den vorhandenen Lebensmittelmärkten keine neuen Am Wilhelmschacht geben soll. Oder, wie Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) nach der Sitzung gegenüber der LVZ erläuterte, dass es an der B 93 keinen neuen Drogeriemarkt geben darf – allesamt Handelssortimente, die den Vorgaben der Stadt zufolge in die Innenstadt gehören. „Damit wollen wir die Innenstadthändler schützen.“

Für den Beschluss gab es eine große Mehrheit. Lediglich Lutz-Egmont Werner (Freie Wähler Borna), alt-neuer fraktionsloser Stadtrat, äußerte sein Unverständnis. Der frühere Bürgermeister, in dessen Amtszeit die Errichtung des Gewerbegebietes Am Wilhelmschacht fiel, verstand die Diskussion nicht. So werde einerseits die Ansiedlung weiterer innenstadtrelevanter Handelssortimente Am Wilhelmschacht ausgeschlossen. „Auf der anderen Seite soll aber am Breiten Teich ein Aldi-Markt entstehen.“

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

23.06.2017 - 06:00 Uhr

Mit einer beeindruckenden Saisonbilanz sind die Cladekicker in die Landesklasse aufgestiegen.

mehr
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr