Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Borna wird zur Lutherstadt

Borna wird zur Lutherstadt


Borna. Die Stadt Borna will in die Reihe der bedeutenden Luther-Städte aufrücken. Das wurde vorgestern Abend bei einer Informationsveranstaltung im Goldenen Stern deutlich, bei der Wirtschaftsamtsleiterin Bärbel Meschke die Pläne der Stadt im Zusammenhang mit dem Reformationsjubiläum in sechs Jahren und der Errichtung des Lutherwegs erläuterte.

.

Borna ist einer von insgesamt 16 Orten, die am sogenannten Lutherweg liegen und die im Vorfeld des 500. Jahrestages des berühmten Thesenanschlags von Martin Luther im Jahr 1517 an der Wittenberger Schlosskirche davon profitieren wollen, dass der Kirchenbegründer einstmals in ihren Mauern weilte. In Borna war er sage und schreibe 13-mal, was von Eisleben und Torgau abgesehen im Oberbereich eines inoffiziellen Rankings der mitteldeutschen Luther-Städte liegen dürfte. Das erste Mal kam Luther bereits im Jahr 1519 und wirkte darauf hin, dass an der Stadtkirche ein Prediger nach seinem Gusto zum Einsatz kam. Das letzte Mal beehrte er die Stadt zwei Jahre vor seinem Tod. Wirtschaftsamtsleiterin Meschke: „Borna ist einer der bedeutendsten Orte am Lutherweg."

Auch, weil der Theologe hier seinen berühmten Aschermittwochsbrief verfasste, als er auf der Reise von seinem Zufluchtsort, der Wartburg bei Eisenach, in Borna bei seinem Geleitmann Michael von der Straßen, zu Gast war. Der Brief ist heute in einer Kopie im Museum zu sehen, und die Tatsache, dass Luther viermal von der Kanzel der Stadtkirche predigte, gehört ebenfalls zu den Pfunden, mit denen Borna in Sachen Luther wuchern kann.

Konkret am 6. September, wenn in Torgau das erste Teilstück des Lutherwegs sozusagen offiziell eröffnet wird. Dann präsentiert sich die Stadt mit einem Stand in Torgau. Ein Flyer ist in Arbeit. Aber auch am Tag des offenen Denkmals, traditionell am zweiten September-Sonntag, wenn Luther gleichfalls eine herausragende Rolle spielen soll und schließlich am 16. Oktober mit der Einweihung des Luther-Denkmals am Martin-Luther-Platz. Dort soll es dann auch jährliche Aktivitäten geben.

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr