Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer Feuerwehr will mehr Unterstützung durch die Stadt
Region Borna Bornaer Feuerwehr will mehr Unterstützung durch die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 08.03.2018
Die Bornaer Wehr wächst immer weiter. Am Sonnabend wurden zahlreiche Kameraden zur Feuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann befördert. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Borna

Mit 213 Einsätzen hat die Bornaer Feuerwehr samt Ortsteilwehren im vergangenen Jahr das erste Mal die 200er-Marke geknackt und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Doch die Bilanz, die Stadtwehrleiter Tino Reim am Sonnabendabend bei der Jahreshauptversammlung zog, hat einen Haken: „Das bedeutet zugleich einen Mehraufwand für die ehrenamtlichen Kameraden und einen erhöhten Verschleiß von Einsatzkleidung und Ausrüstung.“ Das Resümee ging daher mit der Aufforderung an die Stadtverwaltung einher, im Doppelhaushalt 2019/’20 mehr Gelder für die Feuerwehren einzuplanen.

A72 und Naturereignisse führen zu mehr Einsätzen

Für Reim führten vor allem ein ständig steigendes Verkehrsaufkommen auf der Autobahn 72, zunehmende Naturkatastrophen, die Häufung von Gefahrenpotenzialen sowie die immer mehr werdenden Pyromanen zum Anstieg der Einsatzzahlen. Allein 58 Brände verzeichnet die Auflistung für 2017, darunter etliche in leerstehenden Gebäuden und Garagen. Die erbrachten Hilfeleistungen schlagen mit 89 zu Buche. Zu ihnen gehörten unter anderem die Bombendrohung im Pflegeheim Borna West im August. Der Rekord des vergangenen Jahres basiert jedoch auch auf 53 Fehlalarmierungen – alleine 47-mal durch Brandmeldeanlagen.

Einsatz: 103/ 17 Datum: 16.09.2017 Alarm: 18:18 Uhr Meldung: F- Klein brennender Unrat Borna Bahnhof

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Stadt Borna am Donnerstag, 12. Oktober 2017

Dass 213 Einsätze in einem Jahr mit zusammen 2264 Einsatzstunden ihre Spuren hinterlassen, machte Reim am Sonnabend mehrmals deutlich. Vorrangig leide die Einsatzkleidung darunter. „Bisher gab es jedes Jahr sechs Hosen und sechs Jacken als Ersatz für die Kleidung von 155 aktiven Kameraden. Das reicht hinten und vorne nicht“, sagte der Stadtwehrleiter. Zumal immer mehr junge Frauen und Männer zur Feuerwehr kämen, um sich ausbilden zu lassen. „Die Wehren in Wurzen und Grimma haben das längst erkannt“, erklärte er in Richtung Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Die Linke).

Stadtwehrleiter Tino Reim. Quelle: Julia Tonne

Wenn es auch an der Bereitstellung der Kleidung hapert, so gibt es für die sechs Ortswehren dennoch in diesem Jahr einen Grund zur Freude. Anfang Mai soll das neue Drehleiterfahrzeug im Werk in Karlsruhe abgeholt werden. Es ersetzt die mittlerweile fast 25 Jahre alte Drehleiter.

Einen riesigen Sprung hat die Bornaer Wehr bei der Kinder- und Jugendarbeit 2017 gemacht. Allein 42 Knirpse kamen im August zur neu gegründeten Kinderfeuerwehr, die Jugendwehr hat gar 90 Mitglieder. Damit habe sie laut Marcus Hüttig, stellvertretender Jugendwart, ihre Kapazitätsgrenze langsam erreicht. Um dem Ansturm Herr zu werden, bedürfe es weiterer Betreuer und Unterstützer.

Zustimmung für kostenloses Parken in Borna

Neben zahlreichen Ehrungen, Auszeichnungen und Beförderungen gab es mit den rund 100 teilnehmenden Kameraden eine Diskussionsrunde. Eine Frage, die dabei mehrmals eine Rolle spielte, war die nach einer besseren Förderung des Ehrenamts. Kamerad Uwe Bergbauer brachte erneut den Vorschlag vom kostenlosen Parken in Bornas Innenstadt ins Spiel und erhielt durchweg Zustimmung. Luedtke sieht darin jedoch keine Unterstützung der Feuerwehrleute, da das Parken ohnehin bis zu einer Stunde kostenlos sei. Vielmehr müssten andere Möglichkeiten geprüft werden – welche, ließ sie offen.

In ihrer abschließenden Rede dankte die Rathauschefin den insgesamt 324 Mitgliedern der Wehren für ihren aktiven und passiven Dienst und stellte in Aussicht, sich sowohl um die bessere Förderung des Ehrenamtes als auch um die Verbesserung der Ausrüstung kümmern zu wollen. Reim hält das für dringend erforderlich, schließlich sei die Bornaer Wehr auf dem besten Weg, 2018 einen neuen Rekord aufzustellen. In den ersten zwei Monaten verzeichnete sie bereits 97 Einsätze. Zahlreiche Male fuhr sie vor dem Bornaer Rathaus vor, weil dort die Brandmeldeanlage verrückt spielte.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1318 Mädchen und Jungen sind in 93 Jugendfeuerwehren des Landkreises aktiv. Darüber hinaus erfahren die Kinderfeuerwehren immer mehr Interesse – aktuell gibt es zehn Kinderfeuerwehren mit 235 Mitgliedern. Für sie alle wurde am Freitag eine neue Leitung gewählt

04.03.2018

Es war ein kollektiver Aufschrei, der im Sommer die Errichtung eines Aldi-Marktes am Breiten Teich in Borna verhinderte. Seit einigen Monaten gibt es einen Stadtratsausschuss, der nach Möglichkeiten zur Entwicklung des Gebietes an der Sachseallee suchen soll. Er tagt erstmals im April.

04.03.2018

Nach dem mutmaßlichen Tötungsverbrechen in einer Gemeinschaftsunterkunft in Borna hat Landrat Henry Graichen (CDU) die zurückhaltende Informationspolitik des Kreises verteidigt. Zugleich wies die Kreisspitze auf Hilfsangebote hin, die der Verein Wegweiser zum Thema häusliche Gewalt auch für Asylbewerber unterbreite.

06.03.2018
Anzeige