Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer Firma Eidner Bäderwelten wird 25 Jahre alt und geht mit den Trends
Region Borna Bornaer Firma Eidner Bäderwelten wird 25 Jahre alt und geht mit den Trends
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 01.05.2017
Duschkabinen ohne Tür, Wannen mit Tür: Trends verändern sich. Ivo und Anja Eidner stellen sich erfolgreich der Herausforderung, Trends aufzuspüren und umzusetzen. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Borna

Mehr Elektronik, mehr Finessen: die technische Entwicklung macht längst nicht mehr vor der Badezimmertür Halt. Im Gegenteil, im Bad sind mittlerweile Lösungen gefragt, die Kinder genauso zufrieden stellen wie Senioren. Seien das höhenverstellbare Toiletten und Duschköpfe oder WCs, die sofort spülen, wenn der Nutzer aufsteht. Firma Eidner aus Borna ist in dem Bereich nun mittlerweile 25 Jahre an Bord – und immer auf dem Laufenden, wenn es um Trends geht.

Gegründet von Petra und Günther Eidner am 1. Mai 1992, ist das Unternehmen im Blumrodapark stetig gewachsen und heute Arbeitgeber für 23 Mitarbeiter, von denen einige fast von Anfang an dabei sind. Ein Azubi verstärkt das Team um den jetzigen Geschäftsführer Ivo Eidner, Sohn des Gründer-Ehepaares, und dessen Frau Anja. Die Auftragslage ist gut, die Zinsen sind so niedrig wie nie und der Bauboom entsprechend groß. Und Bäder gehören schlicht zur Ausstattung eines jeden Hauses dazu. Das heißt aber nicht, dass Eidner als Selbstläufer gelten kann. „Wir müssen jederzeit für alle Wünsche gerüstet sein“, macht Ivo Eidner deutlich.

Um so wichtiger ist es für die Firma, weiter in die Breite zu wachsen. Erste Schritte sind schon vor Jahren erfolgt, darunter die Eröffnung der Niederlassung in Wurzen, der Badausstellung in Torgau sowie des Abholmarktes in Eilenburg. Das Bornaer Unternehmen ist Partner zahlreicher Handwerksbetriebe. Ob Gewerbetreibende oder Eigenheimbesitzer: Wer ein Bad eingerichtet haben möchte, kann die 3-D-Planungen in die Hände der Firma geben, den Einbau erledigen dann die entsprechenden Handwerksfirmen.

Eidner bietet allerdings nicht nur Komplett-, sondern auch Teillösungen. „Viele kommen auch zu uns und brauchen zum Beispiel eine neue Dusche“, erklärt Ivo Eidner. Und auch vor denen mache die Entwicklung nicht Halt. So sei unter anderem die Nachfrage nach sogenannten Walk-In-Kabinen (ohne Tür, dafür mit entsprechender Tiefe, damit der Rest des Bades trocken bleibt) unaufhaltsam gewachsen. Ein Markt, der auch in Zukunft groß sein dürfte, sind barrierefreie Bäder. „Darauf müssen sich wohl alle in der Branche einstellen, daran kommt man schon heute nicht mehr vorbei“, macht der Geschäftsführer deutlich.

Die Firma, die ihren 25. Geburtstag feiert, ist aber nicht nur Ansprechpartner, wenn es um Bäder geht, sondern auch, was Heizungen betrifft. Hier sind ebenfalls gewisse Trends spürbar, Solar und Blockheizkraftwerke (BHKW) sind im Kommen. Eidner geht da mit gutem Beispiel voran. Ein eigenes BHKW versorgt den Standort in Blumroda mit Strom und Wärme.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bornaer Verbandsräte sollen sich im Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land nicht dafür stark machen, dass in Borna mehr Fernwasser durch die Leitungen fließt, sondern für eine Enthärtungsanlage. Thema ist das in der Sondersitzung des Gremiums am Dienstag, 16.30 Uhr, im Ratssaal.

30.04.2017

Werbung für Werbung: In der Grundschule Böhlen haben die Pfiffikusse in den vergangenen Tagen einen Radiospot aufgenommen – um damit Werbung für Seifenblasen angetriebene Rollschuhe zu machen. Die Lehrer wollen damit die Medienkompetenz der Schüler stärken.

29.04.2017

Der Frauenchor Kitzscher erobert die große Bühne, vielleicht die größte, auf der die Frauen je standen. Veranstalter Peter Degner holt den Chor am 6. August zu Classic Open nach Leipzig. Bei den Chorfrauen löste die von Leiterin Steffi Gerber überbrachte Botschaft ein Wechselbad der Gefühle aus.

29.04.2017
Anzeige