Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer Gymnasiasten fliegen zu amerikanischer Partnerschule
Region Borna Bornaer Gymnasiasten fliegen zu amerikanischer Partnerschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 17.10.2011

. Jede Schule stellt lokale Besonderheiten vor und es wird über Lösungen nachgedacht. Die Schüler des Bornaer Gymnasiums haben sich für die Themen Artenvielfalt, Verlust von Ökosystemen, Rekultivierung ehemaliger Tagebaugebiete und Umgang mit Wasserressourcen entschieden.

Das Programm „Challenge 20/20" ist für die Klassenstufen 9 bis 12 vorgesehen. Beteiligt an der Vorbereitung waren jedoch Klassen aller Stufen. Die Gymnasiasten waren in kleinen Arbeitsgruppen im Landkreis unterwegs, haben Fotos gemacht und unter anderem einen Kalender für 2012 gestaltet.

Die Entstehung und Entwicklung des Programms „Challenge 20/20" am Gymnasium „Am Breiten Teich" geht auf das Engagement der Englisch- und Ethiklehrerin Constanze Hahn zurück. „Ich war im Jahr 2008 selbst für einen Austausch deutscher und amerikanischer Lehrer einige Wochen in den USA. In diesem Zusammenhang habe ich eine Partnerschaft unserer Schule mit einer amerikanischen Schule ins Auge gefasst", erzählt sie. Trotz Bemühungen sei es jedoch erst später durch Vermittlung der Fulbright Stiftung Berlin gelungen, eine Partnerschule zu finden. Im Juni 2010 war Dr. Henry Wend von der University School of Milwaukee zu Besuch und hat seine Schule, die im Bundesstaat Wisconsin unweit des Lake Michigan liegt, vorgestellt.

Nach diesem erfolgreichen Besuch im vergangenen Jahr werden die neun Gymnasiasten bald die erste Austauschreise antreten. Neben dem Aufenthalt an der Partnerschule in Milwaukee ist außerdem ein Tagesausflug nach Chicago ins Naturkundemuseum geplant. Die Kosten für die zweiwöchige Reise belaufen sich auf etwa 900 Euro pro Schüler. Finanzielle Unterstützung erhält die Gruppe aus dem Projekttopf des Fördervereins des Gymnasiums „Am Breiten Teich". Außerdem haben die Schüler unter anderem in der VR Bank Borna Sponsoren gefunden. Um auf „Challenge 20/20" und den Austausch hinzuweisen, haben die Lehrerinnen Constanze Hahn und Katja Rose das Programm in den Elternabenden vorgestellt. Außerdem war eine Vertreterin des amerikanischen Konsulats Leipzig zu Gast und informierte über die amerikanische Lebensweise sowie über Vorurteile und freundliche Umgangsformen.

Seit April 2011 ist die Partnerschaft des Gymnasiums „Am Breiten Teich" mit der University School of Milwaukee im German-American Partnership Program (GAPP) des Pädagogischen Austauschdienstes aufgenommen. Im Zuge dessen wollen sich die Schüler bis Ende November zusätzlich an einem Projektwettbewerb beteiligen, wie Lehrerin Constanze Hahn mitteilte. „Alles ist in der Natur und hier bei uns gibt es so viel zu finden. Das sollte man sich ab und an bewusst machen und darauf wollen wir aufmerksam machen", fasste Constanze Hahn das Thema des Austauschs zusammen. Diese Botschaft wollen die Schüler auf ihren Besuch in Wisconsin mitnehmen. Nächste Woche Montag geht‘s los.

Sina Meißgeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Georg-Ludwig von Breitenbuch führt den CDU-Kreisverband Landkreis Leipzig zwei weitere Jahre an. Der 40-jährige Landwirt und Landtagsabgeordnete aus Kohren-Sahlis erhielt am Freitagabend beim CDU-Kreisparteitag in Bad Lausick 89,8 Prozent der Stimmen (97-mal Ja, elfmal Nein, vier Enthaltungen).

16.10.2011

Am Donnerstag früh brannte in dem Kitzener Ortsteil Kleinschkorlopp ein landwirtschaftliches Gebäude bis auf die Grundmauern nieder. Die Ursacherermittler gehen von Brandstiftung aus.

14.10.2011

Eine Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckten Froka-Mitarbeiter gestern Nachmittag in der Kartoffelhalle in Frohburg. Sie war offenbar beim Roden der Knollen auf einem Acker aus der Erde geholt worden und hatte bereits die Sortieranlage durchlaufen, ehe sie bemerkt wurde.

13.10.2011