Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bornaer Gymnasiasten segeln auf die Bootsmesse in Leipzig

Wassersport Bornaer Gymnasiasten segeln auf die Bootsmesse in Leipzig

Wenn die Schule aus ist, geht es für einige Gymnasiasten aus Borna an den Hainer See. In der Sportboot- und Segelschule von Jens Hank haben sie den Einstieg in den Wassersport geschafft. Welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben, berichten sie auf der Leipziger Messe Beach & Boot, die am Donnerstag beginnt.

Am Ufer ein Ferienhaus und auf dem See ein Segelboot – der Hainer See bietet ideale Bedingungen für den Wassersport.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna/Neukieritzsch/Leipzig. Die Sonne taucht den Hainer See in ein kräftiges Grünblau. Ein genauer Blick auf den flachen Uferbereich lässt den hohen Eisengehalt des Wassers erahnen. Auch die rotbraun gefärbten Bootsschalen im Hafen der Sportbootschule von Kahnsdorf sind ein Hinweis auf die Spezifik des Sees. „Anfangs haben wir die Boote noch geschrubbt“, sagte Jens Hank, Ausbilder und Inhaber von Blausegel an der Lagune. Aber nachdem sich die Natur schnell zurückeroberte, was in aufwendiger Handarbeit mühevoll entfernt worden war, hat er den Ehrgeiz ad acta gelegt.

Noch ist die Saison für Segler und Kanuten in weiter Ferne. Aber untätig sind sie deshalb nicht. Gymnasiasten aus Borna und Mitglieder des Sportvereins Blau-Gelb zieht es ab Donnerstag auf die Leipziger Messe Beach & Boot. Auf der von Hank konzipierten Sonderschau zum ABC des Wassersports werden sie über ihren Einstieg auf See diskutieren.

Einer Trockenübung gleich kommt das Segelspiel, welches die Bornaer Jugendlichen am Stand ausrollen wollen. Auf der Folie in den Ausmaßen von zwei mal zwei Metern starten zwölf Spieler mit ihrem Boot ab Steg. Beim Sport auf dem imaginären See müssen sie Windstärken beachten. Ereigniskarten geben außerdem Manöver wie Mann über Bord oder Richtungswechsel an. Wer falsch reagiert, legt die Karte auf einer Schatzinsel ab, von der sie zurückerobert werden muss. „Es geht nicht nur darum, als erster durchs Ziel zu gehen“, versicherte Hank. Es werde theoretisches Wissen vermittelt und gefestigt. Bei seinen Schützlingen, den Bornaer Gymnasiasten, ist Hank sicher, dass sie auf einer Regatta bestehen würden. Sie beherrschen die notwendigen Griffe an Pinne und Tauwerk und können sich inzwischen versiert im Trapez halten. Einige seiner Schüler kommen seit drei Jahren regelmäßig an den Hainer See, um einen Ausflug aufs Wasser zu wagen. Hank sieht den Segelsport nicht nur als willkommenen Ausgleich zum stressigen Schulalltag. Auf dem Boot würden Persönlichkeiten geformt. „Hier ist Teamgeist gefordert, die Crew muss Verantwortung übernehmen“, so der Mittfünfziger.

Auch die Kanuten von Blau-Gelb schätzen die Zeit, die sie auf dem Wasser verbringen. In ihren Köpfen steht bereits die Verbindung zwischen der Wyhra und dem Hainer See in Form eines kurzen Umtragens auf dem Landweg. Damit würde ein Nadelöhr durchlässig und der Weg von der Wyhra bis zum Hainer See per Boot geebnet. „Wir haben nach Verbündeten gesucht“, erinnerte sich Schitke an die Anfänge der Zusammenarbeit zwischen dem Bornaer Sportverein und der Segelschule in Kahnsdorf. Zwischen den Protagonisten von Blau-Gelb und Blausegel habe die Chemie gestimmt. Die gemeinsam organisierten Fun- und Trendsportwochenenden haben inzwischen eine große Resonanz. Da lag es auf der Hand, dass die Kanuten sich einreihen in die Liste der Aussteller auf der Beach & Boot. Dort werden sie über ihre Erlebnisse im Neuseenland plaudern – natürlich aus der Perspektive der Kanuten.

Die Kanu-Jugend, der Segellehrer und Schitke als Lehrer im Kanu haben den Bogen geschlagen vom Hainer See zum Bornaer Gymnasium. Nachdem Hank auf einem Schulfest seine plattbodige Dory vorgestellt hatte, war das Interesse geweckt. Seitdem sind Segelkurse im Ganztagsangebot der Schule fest verankert. Obwohl zahlreiche Gymnasiasten bereits versierte Kapitäne sind, müssen sie auf der Bootsmesse dennoch eine Premiere bestehen. Ein neues Jugendboot soll auf einem riesigen Pool seine Wasserprobe bestehen. Die Crew dafür kommt aus Borna.

Die Beach & Boot ist die größte Wassersportmesse Mitteldeutschlands und findet vom 18. bis 21. Februar auf dem Leipziger Messegelände statt. Sie ist täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 10,50 Euro, für Kinder (7 bis 12 Jahre) 4,50 Euro.

Von Birgit Schöppenthau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr