Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer OBM: Ein Beigeordneter wäre schön – es geht aber auch ohne
Region Borna Bornaer OBM: Ein Beigeordneter wäre schön – es geht aber auch ohne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 01.08.2017
Blick auf Bornas Rathaus. Wird es einen oder eine Beigeordnete geben? Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Die Bornaer Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) wird keine Empfehlung bei der bevorstehenden Wahl eines neuen Bürgermeisters/Beigeordneten am 17. August im Stadtrat geben. „Das mache ich nicht“, kündigte sie jetzt an. In der nächsten Stadtratssitzung stehen mit dem ehemaligen Bürgermeister von Eulatal, Karsten Richter (parteilos), sowie Stefan Fricke (SPD) nur noch zwei Kandidaten für die Besetzung des zweitwichtigsten Postens in der Stadt in den Startlöchern.

Dabei kann es sein, dass die Wahl ausgeht wie das Hornberger Schießen. Grund dafür sei die unklare Gemengelage, sagt die Rathauschefin. Während Richter von der CDU-Fraktion auf den Schild gehoben wurde, liegt die Unterstützung von Fricke, derzeit bei der Industrie- und Handwerkskammer in Eisenach beschäftigt, durch die SPD nahe. Pikant dabei: Deren Fraktionsmitglied Michel Zurbrügg zählte selbst zu den Bewerbern für den Bürgermeisterposten, fand aber in den Augen der Oberbürgermeisterin deshalb keine Gnade, „weil er die Voraussetzungen nicht erfüllt“ – konkret keine kommunale Verwaltungserfahrung habe.

Am Ende könne die zufällige An- oder Abwesenheit einzelner Stadträte bei der Wahl entscheidend sein, so Luedtke weiter. Und es dürfe bei der Abstimmung kein Patt geben. Denkbar sei auch eine neuerliche Ausschreibung des Postens, der nach dem überraschenden Abgang der einstigen Torgauer Oberbürgermeisterin Andrea Staude (SPD) vor einem Dreivierteljahr frei geworden war.

Bleibt die Frage, ob Borna überhaupt einen Beigeordneten braucht. „Es wäre schön, wenn ich eine Vertretung hätte“, sagt die Oberbürgermeisterin. Und weiter: „Es geht aber auch ohne.“

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 95 in Espenhain ereignet. Dabei sind mehrere Personen verletzt worden. Die Straße war voll gesperrt, weil ein Rettungshubschrauber landete.

01.08.2017

Große Werke großer Komponisten stehen auf dem Programmzettel des Leipziger Symphonieorchesters (LSO) in der neuen Saison. Aber das Orchester kündigt an, sich wieder stärker der leichten Muse zu widmen.

04.08.2017

Der zweite Anlauf soll mehr Schwung haben. Robert Krickl will mit einem Besuch in Groitzsch die Beziehung zu seinem Heimatort Brunn am Gebirge in Niederösterreich neu in Gang setzen. Ein erster Versuch 2015 hatte noch nicht voll gezündet. Krickl war bei Recherchen für ein Buch auf fast 90 Jahre alte Verbindungen zwischen den Orten gestoßen.

16.04.2018
Anzeige