Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bornaer OBM: Ein Beigeordneter wäre schön – es geht aber auch ohne

Beigeordnetenwahl Bornaer OBM: Ein Beigeordneter wäre schön – es geht aber auch ohne

Vor der Beigeordnetenwahl am 17. August ist die Lage im Bornaer Stadtrat unklar. Am Ende könnte es eine neuerliche Ausschreibung des Postens geben. Zwei Bewerber stehen zur Wahl. Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) wird keine Empfehlung geben.

Blick auf Bornas Rathaus. Wird es einen oder eine Beigeordnete geben?

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna. Die Bornaer Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) wird keine Empfehlung bei der bevorstehenden Wahl eines neuen Bürgermeisters/Beigeordneten am 17. August im Stadtrat geben. „Das mache ich nicht“, kündigte sie jetzt an. In der nächsten Stadtratssitzung stehen mit dem ehemaligen Bürgermeister von Eulatal, Karsten Richter (parteilos), sowie Stefan Fricke (SPD) nur noch zwei Kandidaten für die Besetzung des zweitwichtigsten Postens in der Stadt in den Startlöchern.

Dabei kann es sein, dass die Wahl ausgeht wie das Hornberger Schießen. Grund dafür sei die unklare Gemengelage, sagt die Rathauschefin. Während Richter von der CDU-Fraktion auf den Schild gehoben wurde, liegt die Unterstützung von Fricke, derzeit bei der Industrie- und Handwerkskammer in Eisenach beschäftigt, durch die SPD nahe. Pikant dabei: Deren Fraktionsmitglied Michel Zurbrügg zählte selbst zu den Bewerbern für den Bürgermeisterposten, fand aber in den Augen der Oberbürgermeisterin deshalb keine Gnade, „weil er die Voraussetzungen nicht erfüllt“ – konkret keine kommunale Verwaltungserfahrung habe.

Am Ende könne die zufällige An- oder Abwesenheit einzelner Stadträte bei der Wahl entscheidend sein, so Luedtke weiter. Und es dürfe bei der Abstimmung kein Patt geben. Denkbar sei auch eine neuerliche Ausschreibung des Postens, der nach dem überraschenden Abgang der einstigen Torgauer Oberbürgermeisterin Andrea Staude (SPD) vor einem Dreivierteljahr frei geworden war.

Bleibt die Frage, ob Borna überhaupt einen Beigeordneten braucht. „Es wäre schön, wenn ich eine Vertretung hätte“, sagt die Oberbürgermeisterin. Und weiter: „Es geht aber auch ohne.“

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr