Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bornaer Sportverein erholt sich langsam vom Einbruch

Weitere Spenden Bornaer Sportverein erholt sich langsam vom Einbruch

Der Bornaer Sportverein ist nach dem Einbruch auf dem Sportgelände 2016 mehr als gut in das neue Jahr gestartet. Am Donnerstagabend wurde den Fußballern eine weitere Spende überreicht, der Gewerbeverein hatte mit seinem Glühweinverkauf während des Weihnachtsmarktes etwa 2500 Euro gesammelt.

Vorstandsmitglieder, Trainer und Kinder des BSV freuen sich über 2500 Euro vom Bornaer Gewerbeverein.

Quelle: Sirko Konrath

Borna. Der Bornaer Sportverein ist nach dem verkorksten Jahr 2016 – hinsichtlich des Einbruchs auf dem Sportgelände – mehr als gut in dieses Jahr gestartet. Am Donnerstagabend wurde den Fußballern eine weitere Spende überreicht, der Gewerbeverein hatte mit seinem Glühweinverkauf während des Weihnachtsmarktes etwa 2500 Euro zusammen gesammelt und dem BSV mit auf den Weg gegeben.

Mit dieser Summe hatte selbst der Bornaer Gewerbeverein nicht gerechnet, als im Dezember die ersten Becher Glühwein über die Theke gingen. „In den vergangenen Jahren kamen für andere Projekte immer so jeweils 1700 bis 1800 Euro zusammen“, sagt Martina Voll. Doch das Herz der Bornaer für den BSV schien groß, der Glühweinstand wurde an den Wochenenden regelrecht belagert. Selbst die bepfandeten Tassen, die extra dafür angeschafft wurden, gingen weg wie warme Semmeln. „Die Hälfte ist weg, die andere Hälfte wird dieses Jahr wieder benutzt“, erklärt sie.

Nach dem Einbruch beim BSV im vergangenen September war eine Welle der Hilfsbereitschaft losgerollt, die nicht nur den Verein überrascht hat. Ob Kuchenbasare in Schulen, Sammlungen nach Chorkonzerten, Spenden von anderen Vereinen und von Firmen sowie die Spendenaktion der LVZ, bei der mehr 3200 Euro zusammenkamen: Das alles hat es den Fußballern leichter gemacht, die Schäden zu verkraften, die durch den Einbruch in das Witznitzer Sportobjekt entstanden waren.

Sportgeräte und die Rasenmäher sind damals, wie berichtet, verschwunden – hinzu kam der Sachschaden, den die Täter hinterlassen hatten. „Das war ein schwerer Schlag für uns. Unsere Pläne, das Witznitzer Sportobjekt perspektivisch zur dauerhaften Trainingsstätte für die Nachwuchs-Fußballer auszubauen, waren damit stark gefährdet“, erklärte Vereinsvorsitzender Ingo Dießner damals.

Mittlerweile hat sich der Verein von dem Schlag recht gut erholt. Sowohl ein Freischneider als auch ein Aufsitzrasenmäher konnten wieder angeschafft werden. Aus Sicherheitsgründen stehen die Geräte aber einem Ort, den der Vorstand nicht bekannt geben will. Die Bestellung für einen Spindelrasenmäher ist auch schon raus. „In den kommenden Wochen werden wir mit der Rasenpflege nach der Winterpause beginnen“, sagt Vorstandsmitglied Marko Nickel, kurz darauf könne auch der Trainingsbetrieb wieder starten. Die damals geklauten Bälle konnten ebenfalls wieder ersetzt werden.

Dennoch bleibt noch einiges zu tun. So hat der Vorstand mittlerweile Angebote für Versicherungen eingeholt, da der BSV zum Zeitpunkt des Diebstahls nicht versichert war. Die Schlösser am Vereinsgelände sind bereits ausgetauscht, nun stehen Überlegungen im Raum, zusätzlich eine Alarmanlage zu installieren.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr