Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bornaer Standesamt: Die Namen Sophie und Paul liegen seit Jahren vorn

Babys Bornaer Standesamt: Die Namen Sophie und Paul liegen seit Jahren vorn

Paul und Sophie sind die Dauerbrenner. Zumindest in der Statistik der beliebtesten Vornamen von Kindern, die nach ihrer Geburt von Mitarbeitern des Standesamtes im Goldenen Stern in Borna beurkundet worden sind. Das waren im Vorjahr 1196 Geburten.

Der Goldenen Stern in Borna. Hier befindet sich das Standesamt.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna. Paul und Sophie sind die Dauerbrenner. Zumindest in der Statistik der beliebtesten Vornamen von Kindern, die nach ihrer Geburt von Mitarbeitern des Standesamtes im Goldenen Stern in Borna beurkundet worden sind. Beide Vornamen standen nicht nur auf der „Hitliste“ des letzten Jahres jeweils auf Platz eins. Bereits vor zehn Jahren erfreuten sich Paul und Sophie ähnlicher Beliebtheit und landeten auf dem ersten (Paul) und zweiten (Sophie) Platz.

Damit bestätigt sich nach Angaben von Standesamtsleiterin Katy Schlosser ein Trend, der bereits seit einigen Jahren anhält. Eltern vergeben wieder vermehrt „alte“ Vornamen, was auch Emil, Moritz, Max und Anton oder Anna, Mathilda und Charlotte deutlich machen – allesamt Vornamen, die vor Jahrzehnten oder auch vor 100 Jahren schon in Mode waren. Etwa dann, wenn Assoziationen wie „Emil und die Detektive“ oder „Pünktchen und Anton“ möglich sind, beides Kinderbücher aus der Feder von Erich Kästner, die 1929 und 1931 erschienen sind.

Oder der wunderschöne Name Charlotte, in der Statistik des Standesamtes 2016 auf Platz neun, vor Jahresfrist Nummer vier und im Jahr 2006 ebenfalls unter den Bornaer Top Ten. Ein Name, der in den ersten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts regelmäßig zu den beliebtesten in Deutschland gehörte und der sogar einen Bezug zur deutschen Klassik hat. Die Ehefrau von Friedrich Schiller hieß so. Und Charlotte war auch das Vorbild für Goethes Lotte in den „Leiden des jungen Werther“.

Ganz anders verhält es sich mit Amelie („Die fabelhafte Welt der Amelie“) oder Ben, Namen, die vor 30 Jahren in keiner Namensstatistik auftauchten. Inwieweit hier prominente Vorbilder, etwa Ben Stiller oder Ben Affleck, beide amerikanische Schauspieler, eine Rolle spielen, lässt sich nicht abschließend klären. Fakt ist aber nach Angaben von Standesamtsleiterin Schlosser, dass Eltern immer wieder Vornamen wählen, deren Träger aus den Medien bekannt sind.

Grundsätzlich seien Mütter und Väter bei der Wahl der Vornamen für ihre Sprösslinge frei. Er dürfe aber nicht kindeswohlgefährdend sein, „aber das kommt in unserem Standesamt sehr selten vor“. Außerdem müsse es sich erkennbar um Vornamen handeln. Fantasiebezeichnungen, Kosenamen oder Abkürzungen dürften nicht vergeben werden. Zudem müsse aus dem Namen klar das Geschlecht erkennbar sein. Bei außergewöhnlichen Namen beziehungsweise Schreibweise haben die Eltern ein Kurzgutachten des Leipziger Instituts für Namenskunde vorzulegen, was im Schnitt einmal im Monat der Fall ist.

Häufig werde der Name eines Elternteils oder der Großeltern als zweiter Vorname gewählt, sagt Katy Schlosser. Maximal dürfen vier bis fünf Vornamen vergeben werden.

Im Jahr 2016 wurden 1196 Geburten im Standesamt im Stern beurkundet. Dazu gehörten aber auch Geburten aus dem Jahr 2015, wenn die Kinder über den Jahreswechsel das Licht der Welt erblickten. Ebenfalls enthalten sind so genannte Nachbeurkundungen. Das sei etwa dann der Fall, wenn ein Kind im Ausland geboren wird und die Eltern die Eintragung in ein deutsches Register wünschen.

Von den Geburten, die im letzten Jahr in Borna amtlich registriert wurden, waren jeweils etwa die Hälfte Mädchen und Jungen. 60 Prozent der Mütter waren ledig. Von den Müttern kamen 60 Prozent aus dem Landkreis Leipzig und immerhin 20 Prozent aus der Stadt Leipzig. Acht Prozent stammten aus dem Landkreis Altenburg und fünf Prozent aus Mittelsachsen. Bei zwei Prozent der Kinder, die in Borna zur Welt kamen, wohnten die Mütter im Burgenlandkreis. Bei fünf Prozent der registrierten neuen Erdenbürger handelt es sich um Kinder von Müttern, die ursprünglich aus Borna stammen und die zur Entbindung wieder in ihre alte Heimat gekommen sind.

Im Goldenen Stern werden auch die Kinder von Ausländern registriert, darunter die Kinder von Asylbewerbern, sagt die Standesamtsleiterin weiter. In Borna haben etwa zehn Prozent der Geburten einen Auslandsbezug.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

24.06.2017 - 09:10 Uhr

Fußballschule Schlotterbeck veranstaltete in Borna fünftägiges Highlight.

mehr
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr