Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer Vereine ziehen Bilanz
Region Borna Bornaer Vereine ziehen Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 30.12.2009
Quelle: Peter Krischunas
Anzeige
Borna

Der VolksportvereBorna. Die großen Vereine in Borna ziehen ihre Jahresbilanz. Dabei gab es erwartungsgemäß Höhen und Tiefen. in (VSV) 77 ist der zweitgrößte Verein in der Stadt. „Wir zählen mittlerweile mit 434 Mitglieder, Tendenz steigend“, sagt der Vorsitzende Uwe Bergbauer. Im Jahr 2000 hatte der VSV noch 250 Leute in den zehn Sportarten und 15 Abteilungen. Den Grund dafür sieht Bergbauer im Vereinsprinzip: „Bei uns steht nicht der Sieg im Vordergrund, dafür soll sich aber jeder ausprobieren können. Der Stressfaktor fällt somit weg.“ Probleme sieht er allerdings in der zu geringen Kapazität der Bornaer Sporthallen. Seine Leute nutzen sämtliche Hallen und stoßen immer wieder auf zeitliche Probleme. Deshalb hofft er, dass die Dreifelderhalle so schnell wie möglich fertig gestellt wird. Höhepunkte des Jahres waren für den VSV der 23. Zwiebellauf, der 19. Frühlings-Crosslauf mit Halbmarathon um den Witznitzer Stausee, die Kinder- sowie die Seniorensportspiele und der Bornaer Marathon.Einheit Borna musste mit dem Weggang seiner Handballerinnen einen Mitgliederschwund verkraften. Durch den Mangel an Spielerinnen schlossen die bisherigen Einheit-Handballerinnen sich im neu gegründeten Bornaer HV 09 (Bornaer Handball-Verein) mit Spielerinnen des BSV zusammen. „Jetzt haben wir noch 310 Mitglieder“, erklärt Einheit-Chefin Ute Kynast. Die verlängerte bei der letzten Vorstandswahl im November ihre Amtsperiode nochmal um ein Jahr. Seit fünf Jahren sucht sie einen Nachfolger. Jetzt sollen jüngere Mitglieder nach und nach in die Vereinsarbeit mit einbezogen werden. In spätestens einem Jahr muss der neue Nachfolger bestimmt werden. Erfolge feierte der Verein in der Abteilung Volleyball in der letzten Saison 2008/9. Der zweiten Damenmannschaft gelang der Aufstieg in die erste Bezirksklasse Leipzig. Die erste Herrenmannschaft errang zum vierten Mal den Bezirkspokal. In der Abteilung Turnen wurde im Mai dieses Jahres die Kindermannschaft im Rahmen der Sportlerehrung des Kreissportbundes Landkreis Leipzig für ihre hervorragenden Wettkampfergebnisse ausgezeichnet. Die Kinder bis 14 Jahre kämpften um den Sachsenmeistertitel mit.„Der Volksplatzverein ist 2009 ein großes Stück vorwärts gekommen“, sagt Manuela Pförtner, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins zur Erhaltung und Betreibung des Volksplatzes in Borna, wie er offiziell heißt. Vor allem bei der Zusammenarbeit mit der Stadt und beim öffentlichen Interesse habe sich viel getan. Der bauliche Zustand des Platzes wurde erheblich verbessert und auch die Innenausstattung der Räume wurde mit Hilfe von Spenden und viel Engagement von Mitgliedern des Vereines auf einen besseren Stand gebracht. Zudem konnten fünf neue Mitglieder gewonnen werden. im abgelaufenen Jahrr wurden außerdem Gelder im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Efre) in die Sanierung eines Großteils der Arena gesteckt. Veranstaltungshöhepunkte waren Pförtner zufolge das Kinderfest am Pfingstmontag mit über 400 Besuchern sowie die Konzerte von Howard Carpendale mit rund 4500 Besuchern und der Glorreichen Halunken mit 500 Besuchern. Das Puppentheater feierte mit 88 Besuchern einen neuen Rekord.Der Bornaer SV ist mit über 570 Mitgliedern nach wie vor der größte Verein der Stadt. Den Löwenanteil der BSV-Mitglieder hat die Abteilung Fußball. Deren neuer Chef Marko Seidel will auf die vielen Abgänge von Nachwuchstalenten an höherklassigen Vereine wie Lok Leipzig, den Halleschen FC oder Red Bull reagieren. Allein in den letzten sechs Monaten fielen sechs hervorragende Spieler in deren Maschen. „Deshalb müssen wir in den Schulen und Kinderheimen verstärkt die Werbetrommel rühren“, so Seidel. Außerdem soll im Januar zur Vorstandswahl ein Wechsel an der Spitze stattfinden. „BSV-Chef Joachim Voigt wird zurücktreten“, verriet Seidel vorab.

Peter Krischunas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der letzten Sitzung des Stadtrates sorgte es für erhitzte Diskussionen: das Ergebnis der langen Debatte ums Stadtmarketing, an der sich unter Federführung von Bürgermeister Frank Stengel Vereine, Firmen und Stadträte beteiligt hatten.

29.12.2009

Nach zähen Verhandlungen haben sich ZBL und sein Nachbarverband AZV Espenhain auf eine Neuauflage des ausgelaufenen Durchleitungsvertrages geeinigt. Die Verbandsräte des ZBL gaben dem Entwurf bereits grünes Licht.

29.12.2009

Die Schnaudertrebnitzer und einige Audigaster sind nicht zu beneiden. Seit Sperrung der B 2 zwischen Audigast und Pegau vor zwei Monaten wegen Brückenbauarbeiten wälzt sich eine Blechlawine über die Umleitungsstrecke S 61. Unverständlich ist ihnen vor allem, warum sich die Arbeiten bis kurz vor Wintereinbruch verzögerten und weshalb vorher scheinbar die Gefährdung der Fußgänger durch LKW keine Rolle spielte.

29.12.2009
Anzeige