Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bornaer Wirtschaftshof wird nicht privatisiert
Region Borna Bornaer Wirtschaftshof wird nicht privatisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 11.05.2018
Im Bornaer Rathaus gibt es keine Überlegungen, den städtischen Wirtschaftshof zu privatisieren. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

So viel steht fest: Der Wirtschaftshof der Stadt Borna wird nicht privatisiert. „Das können wir uns gar nicht leisten“, sagt die Bornaer Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke). Wie der Wirtschaftshof in der Zukunft arbeitet, soll im Rahmen der Fortentwicklung des städtischen Personalkonzepts festgelegt werden.

Weniger Personal

Um den Wirtschaftshof hatte es auf der letzten Stadtratssitzung Diskussionen gegeben, weil dessen Personalzahl speziell in Wyhratal nach dem altersbedingten Ausscheiden eines Mitarbeiters zurückgegangen ist. Dort hat der Wirtschaftshof eine Außenstelle.

Insgesamt gehören gegenwärtig 19 Mitarbeiter zum Wirtschaftshof, der als eine Art städtisches Betriebshandwerker-Team etwa Grünanlagen instand hält oder auch einmal Raufen für Veranstaltungen wie das alljährliche Familienfest der Gewerkschaft Verdi am 1. Mai aufbaut. Auch bei der Sieben-Seen-Wanderung kürzlich kamen Mitarbeiter des Wirtschaftshofes zum Einsatz.

Personalkonzept wird erstellt

Allesamt Aufgaben, die sich nach Überzeugung der Oberbürgermeisterin Privaten nur wesentlich kostenintensiver übertragen ließen. Wie der Wirtschaftshof in der Perspektive aufgestellt ist, ist Bestandteil des neuen Personalkonzepts, das in einigen Monaten vorliegen soll.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Statt Fahrzeugen und Ersatzteilen füllten Tänzer am Mittwochabend das Groitzscher Autohaus Shop ’n’ Roll. Zum neunten Mal ließ es hier an der Schusterstraße die Leipziger Showband Firebirds krachen.

10.05.2018

Pegaus Bürgermeister Frank Rösel hat vor den Stadträten einen großen Erfolg der Oberschule gewürdigt. Der Musikkurs der 10. Klassen wurde mit einem Rondo Bundessieger im ARD-Kompositionswettbewerb „Händel-Experiment“.

10.05.2018

Die Gemeinde Elstertrebnitz will die illegale Entsorgung von Altöl am Floßgraben nicht einfach hinnehmen. Sie lobt eine Belohnung aus für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

10.05.2018
Anzeige