Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bornas Museum hat viel vor

Bornas Museum hat viel vor

Das Bornaer Museum setzt in Zukunft auf drei Schwerpunkte. Dabei handelt es sich um Geologie, Archäologie und die Geschichte der abgebaggerten Orte. Darüber hinaus stehen in diesem Jahr zwei Männer im Blickpunkt, die stadthistorisch als Prominente gelten können.

Ein Museumsmitarbeiter zeigt Zeichnungen, die vom Leben Gustav Friedrich Dinters erzählen.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna. 2010 ist der 250. Geburtstag von Gustav Friedrich Dinter. Der Namenspatron der einzigen Bornaer Mittelschule, in dieser Stadt geboren, ist zweifellos eine der lokalen Berühmtheiten. Der Mann, später als Pädagoge weithin bekannt, erhielt in der Stadt an der Wyhra seinen ersten Unterricht von seinem Vater, bevor er an der Grimmaer Fürstenschule weiterlernte.An Dinter soll mit einer speziellen Veranstaltung am 1. März erinnert werden, die nach Angaben von Museumsleiterin Gabriele Kämpfner auch gut in die Lutherdekade passt, welche die evangelische Kirche im Vorfeld des 500. Jahrestags des Wittenberger Thesenanschlags im Jahr 2017 ausgerufen hat. Schließlich hat Dinter einst Theologie studiert.Dinter ist nicht der einzige Jubilar mit Beziehungen zu Borna. In diesem Jahr wird im Museum auch der 200. Todestag von Johann Gottfried Seume begangen. Der gebürtige Grimmaer ging in Borna zur Schule, worüber er später viel schrieb. Das Museum plant deshalb im Juni eine Fahrradtour von Borna nach Grimma.Darüber hinaus sind in der Galerie im Goldenen Stern mehrere Ausstellungen vorgesehen. Etwa mit Werken einer Gruppe von Malern aus Borna und Altenburg, zu der auch der frühere Arzt und CDU-Stadtrat Jochen Winter gehört. Die Künstler, die sich aus ihrer Gymnasiumszeit kennen, stellen sich nach Angaben der Museumschefin mit ihren ganz persönlichen Sichtweisen auf die Landschaft zwischen Borna und Altenburg vor. Weitere Ausstellungen sind mit Werken der Grafikerin Ingrid Sperrle sowie Bildern von Dinterschülern vorgesehen.Außerdem, so Museumschefin Kämpfner weiter, „wollen wir unser Zeitzeugen-Projekt fortsetzen“. Gemeint sind die Befragungen von Personen zu ihren Erfahrungen in der Wende- und Wiedervereinigungszeit vor zwei Jahrzehnten, die bereits im letzten Jahr begannen.Vor allem aber sollen die Weichen für die künftige Ausrichtung des Museums mit den Schwerpunkten Geologie, Archäologie und devastierte Orte gestellt werden. Dabei wollen die Museumsmacher mit dem Verein für Erdgeschichte im Südraum zusammenarbeiten, der seinen Sitz in Markkleeberg hat. Die Museumschefin weiß natürlich, dass es sich dabei um ein Gebiet handelt, das zumindest verbal auch von anderen beackert wird. Und sie kennt die schon räumlich unübersehbaren Grenzen des Bornaer Museums.Natürlich könnte sie sich vorstellen, Exponate und Konzepte auch in andere Projekte miteinzubringen. Solange es die aber konkret nicht gibt, „werden die Leute ins Museum kommen“.

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr