Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Brand zerstört in der Nacht zum Sonntag zwei Lkws in Dorf bei Neukieritzsch
Region Borna Brand zerstört in der Nacht zum Sonntag zwei Lkws in Dorf bei Neukieritzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 10.09.2017
Zwei Lkws stehen in Kieritzsch in Flammen. Quelle: Feuerwehr/Mike Köhler
Anzeige
Neukieritzsch/Kieritzsch

In der Nacht zum Sonntag sind in Kieritzsch zwei Lkws einem Brand zum Opfer gefallen. Gegen 1.30 Uhr wurden die Feuerwehren von Regis-Breitingen, Neukieritzsch und Lippendorf-Kieritzsch wegen der Flammen alarmiert. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, standen die zwei Fahrzeuge bereits in voller Ausdehnung in Flammen, teilt Mike Köhler vom Pressedienst des Kreisfeuerwehrverbandes Landkreis Leipzig mit. Die Kameraden gingen unter Atemschutz mit drei C-Strahlrohren gegen das Feuer vor und bekamen es zügig unter Kontrolle. An den Lkws war allerdings nichts mehr zu retten. Die Polizei hat die Arbeit zur Brandursachenermittlung aufgenommen. Ihren ersten Angaben zufolge entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Der Einsatz der Feuerwehren war gegen 3.30 Uhr beendet.

Bei einem Brand im NeukFeuerwehreinsatz bei zwei brennenden Lkws in Kieritzschieritzscher Ortsteil Kieritzsch (Landkreis Leipzig) wurden in der Nacht zum Sonntag zwei Lkws zerstört. Im Löscheinsatz waren die Feuerwehren von Regis-Breitingen, Neukieritzsch und Lippendorf-Kieritzsch.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie heißt „Super Betsy“, schafft 30 Liter pro Sekunde und ist fortan made in Blumroda: Die Hidrostal-Niederlassung nahe Borna wird bald zum Produktionsort für eine hochleistungsfähige Dieselpumpe.

12.09.2017

Das letzte Elstertrebnitzer Projekt nach den Hochwasserschäden von 2013 wird derzeit abgearbeitet. Ein Böschungsabschnitt am Elstermühlgraben wird saniert und damit stabilisiert. Doch nicht einmal vor einem solchen Vorhaben der Gefahrenabwehr machen Vandalen halt.

09.09.2017

Die Be­mühungen um die Reinigung der Pleiße von Eisen, welches den Fluss rotbraun färbt, gehen in die nächste Runde. Im kommenden halben Jahr sollen zahlreiche Lösungsansätze zunächst auf ihre Wirksamkeit geprüft werden. Darauf verständigten sich die Teilnehmer eines Arbeitstreffens in Kahnsdorf.

12.09.2017
Anzeige