Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Braußwig: Hufeisen als Wurfgerät

Braußwig: Hufeisen als Wurfgerät

Braußwig/Dittmannsdorf. Ein sonniger Nachmittag mit viel Unterhaltung, Spiel und Spaß, gefolgt von einer heißen, durchtanzten Nacht mit der Diskothek Team '74 aus Bad Lausick und den Radaubrüdern aus Zwickau prägten das Dorf- und Kinderfest am Rittergut in Braußwig.

Voriger Artikel
Borna: Ausklang beim Sommerspektakel
Nächster Artikel
Böhlen: Benefizkonzert spielt 2700 Euro ein

Emma und Vanessa (v.l.) lassen sich Eis und selbst gebackenen Kuchen schmecken, den die Frauen aus dem Dorf kredenzen.

Quelle: Gislinde Redepenning

Pünktlich um 15 Uhr begrüßte Lutz Frommelt die ersten Gäste. Dank vieler helfender Hände waren nicht nur kulinarische Köstlichkeiten im Angebot, sondern auch allerlei Möglichkeiten, sich zu vergnügen. Die siebenjährige Emma und die neunjährige Vanessa ließen sich ihr Eis schmecken und fanden es einfach toll, dass so viele Kinder zum gemeinsamen Spielen und Toben auf der Hüpfburg gekommen sind.

Schon am Eingang lockten Kathrin Teichfischer und Ilona Morenz zur Teilnahme am Hufeisenwerfen. Die kostümierten Damen gehören zur Dittmannsdorfer Räuberbande, die beim diesjährigen Faschingsumzug in Kitzscher unter dem Motto "Cowboy und Indianer" unterwegs war. Da passte das Spiel prächtig zum Motto, schließlich hatten es Country- und Westernfans über den großen Teich mitgebracht. Dirk Köhler, der fleißig Punkte notierte und die Wurfgeräte einsammelte, versuchte sich in kurzen Pausen bei der "Konkurrenz". Dort ging es auch um Geschicklichkeit und darum, zwei mit einem Band verbundene Kugeln so um ein Gestänge zu werfen, dass sie sich darumherum wickeln. An der Perfektion feilte er noch. "Wenn man den Trick raushat, geht's ganz einfach", verriet Olaf Gründler lachend.

Für die Versorgung mit Deftigem sorgte "Petra's Partyservice". Petra Glöckner, die seit fünf Jahren in der Nachbarschaft wohnt, ist seitdem mit Freunden und Familie auf den Beinen, um das Fest zu unterstützen. "Jeder hilft jedem, das ist so Tradition", erklärte Tochter Janett.

Ihre Mutter hat auch die Damen aus dem Dorf, die beim Kaffee- und Kuchenstand mit selbst gebackenen Köstlichkeiten arbeiten, mit schmucken T-Shirts ausgestattet. "Wir feiern Feste!" ist darauf zu lesen, ganz die Devise des Tages.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.07.2013

Gislinde Redepenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr