Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bücherbus stößt beim ersten Halt in Neukieritzsch auf Interesse

Fahrbibliothek Bücherbus stößt beim ersten Halt in Neukieritzsch auf Interesse

Der Bücherbus der Mediothek Borna ist bei seinem Premierenauftritt in Neukieritzsch auf Interesse gestoßen. Annett Fischer, eine der Mitarbeiterinnen der Fahrbibliothek, konnte vor er Parkarena sogar schon die ersten Anmeldungen entgegennehmen. Aber es gibt nicht nur Begeisterung.

Der Bücherbus der Mediothek Borna, hier mit Michael Friedrich.

Quelle: Archiv/Thomas Kube

Neukieritzsch. Zwei Neuanmeldungen, ein paar verliehene Zeitschriften, zwei Bücher und ein Computerspiel und noch drei Interessenten: Das ist die Bilanz für den Bücherbus der Mediothek Borna bei seinem ersten Auftritt in Neukieritzsch. Dass der von einer gewissen Brisanz sein würde, wusste Mediotheksmitarbeiterin Annett Fischer, als sie am Mittwoch aus Kahnsdorf kommend die Parkarena ansteuerte. Immerhin wird der Bücherbus, der künftig alle 14 Tage nach Neukieritzsch kommt – dafür nicht mehr nach Lippendorf – voraussichtlich das Ende der Gemeindebibliothek einläuten. Das ist zwar noch nicht beschlossen, alle bisherigen Äußerungen aus der Gemeindeverwaltung deuten aber darauf hin.

Annett Fischer schien enttäuscht, als kurz nach ihrer Ankunft noch niemand auf sie wartete. Als dann aber eine junge Frau und mehrere Kinder vor dem Bus auftauchten, hellte sich ihre Mine auf und sie rief: „Kommt rein alle Mann!“

Heike Kretzschmer und ihre beiden Söhne Leon (13) und Liam (5) trieb zunächst die Neugier zur Fahrbibliothek. Sie wollten sich das neue Angebot ansehen, da sie gehört haben, dass die Gemeindebibliothek bald schließt. Die habe sie vor allem für ihre Kinder genutzt, alle drei bis vier Wochen sei sie da gewesen. Sie selbst hatte schon zu DDR-Zeit Bücher aus einer Fahrbibliothek ausgeliehen. „Das war eine tolle Sache“, erinnert sie sich. Auch der Bücherbus gefällt ihr nach dem ersten Eindruck. Zumindest so gut, dass sie für ihre Kinder gleich eine Anmeldung fertig macht und für den Kleinen etwas mitnimmt.

Allein anmelden dürfen sich die Kinder noch nicht. Deswegen fragt der zehnjährige Florian Geyer, wie lange Annett Fischer da bleibt, ruft dann seine Mutti Kathrin Geyer an. Die schafft es gerade so bis 17.45 Uhr und die Bücherbus-Chauffeurin, die jetzt eigentlich nach Lobstädt weiterfahren müsste, bleibt ein paar Minuten länger, um auch diese Anmeldung noch perfekt zu machen und Florian ein Spiel für die Playstation mitzugeben. Dass die Gemeindebibliothek möglicherweise zum Jahresende schließt, findet Kathrin Geyer schade, doch der Bus „ist vielleicht ein guter Ersatz“, hofft sie.

Viel mehr Überzeugungsarbeit muss Annett Fischer bei Klaus-Dieter Himmel leisten. Der Hobbyhistoriker im Rentenalter, der seit der Grundschulzeit die Gemeindebibliothek nutzt, hatte schon mal auf einer Gemeinderatssitzung über die Schließungspläne geschimpft und den allgemeinen Umgang mit der Kultur angeprangert. Nach einer Weile im Bücherbus meint er immerhin versöhnlicher, der könne vielleicht eine ganz gute Alternative sein. Eine Anmeldung füllt er nicht aus, nimmt aber immerhin einen Zettel mit den nächsten Terminen mit. Das nächste Mal hält der Bücherbus am 31. August 14.15 bis 15.30 Uhr auf dem Marktplatz.

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr