Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bus-Shuttle für Konzertbesucher
Region Borna Bus-Shuttle für Konzertbesucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 19.05.2015
Das Leipziger Symphonieorchester beim Konzert im Stadtkulturhaus: Ältere Konzertbesucher kommen künftig mit dem Shuttlebus hierher. Quelle: Archiv

Darauf reagiert der Förderverein des Orchesters. Mit Beginn der neuen Spielzeit soll es einen Bus-Shuttle geben, der Besucher auf Wunsch aus allen vier Himmelsrichtungen zum Stadtkulturhaus bringt.

"Ältere Leute wollen abends nicht unbedingt noch einmal Auto fahren", sagt Kristina Kügler. Sie muss es wissen. Nicht nur, weil sie seit Jahren eine treue Konzertbesucherin ist, die die Konzerte unter Leitung des Gewandhaus-Primgeigers Frank Michael Erben lobt ("Was der Mann macht, ist eine Wucht."). Als Betreiberin des bekannten Bornaer Geschäfts "Buch und Kunst" in der Bahnhofstraße, in dem seit Ewigkeiten Eintrittskarten für alle möglichen Veranstaltungen und natürlich auch die LSO-Konzerte verkauft werden, hat die Frau, die auch im Förderverein des Orchesters engagiert ist, regen Kontakt zum Publikum. Deshalb geht sie davon aus, "dass wir vielen Konzertfreunden aus dem Herzen sprechen", wenn der Förderverein einen Shuttlebus einsetzt.

Der soll sich mit Beginn des Bornaer Saisonauftakts am 10. November in Bewegung setzen - und zwar von Gnandorf, Borna-Ost und Nord sowie vom Dreieck aus. Es handelt sich dabei um einen Bus, der etwa 20 Leuten Platz bietet und im wesentlichen vom Förderverein finanziert wird. Wer mitfahren will, muss lediglich einen kleinen Obolus von drei Euro zahlen. Für Kristina Kügler ist das Angebot eine logische Konsequenz aus der Altersstruktur der Konzertbesucher. Dass es sich bei denen eher um gestandene Persönlichkeiten handelt, bestätigt auch LSO-Manager Hans-Ulrich Zschoch. Ein bekanntes Phänomen, das sich auch bei den LSO-Konzerten im Böhlener Kulturhaus beobachten lässt. Nur manchmal gebe es auch jüngeres Publikum, so Zschoch, wobei sich nicht genau feststellen lasse, "woher die jungen Leute kommen". Möglicherweise sei die Altersstruktur der traditionellen Abfolge bei klassischen Konzerten geschuldet, die seit alters her aus Orchesterwerken und Instrumentalkonzerten sowie Sinfonien bestehe.

Daran ändert sich auch beim ersten LSO-Konzert der neuen Saison am 10. November nichts, wenn Mendelssohns "Meeresstille und glückliche Fahrt", Brahms` Serenade Nr. 1 D-Dur sowie die Rheinische Sinfonie von Robert Schumann auf dem Programm stehen. Dann soll sich der Shuttlebus für Konzertbesucher erstmals an vier Haltestellen in den Bornaer Stadtteilen in Bewegung setzen. Wobei der Service nicht auf das eigentliche Bornaer Stadtgebiet beschränkt bleiben muss. Sollte es Interessenten in den Ortsteilen geben, werden die nach Angaben von Kristina Kügler auch berücksichtigt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.10.2013
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_28058]Borna. Sowohl das Zwiebelhaus in der Bahnhofstraße als auch die so genannte Holzmühle an der Ecke Mühlgasse/Sachsenallee stehen seit Jahren leer.

19.05.2015

Viele Menschen im Landkreis sind regelmäßig auf den Bus angewiesen. Wie viel Zeit politische Gremien in den letzten Monaten investiert haben, damit es auch ab 2014 wie gewohnt rollt, wird den meisten allerdings entgangen sein.

19.05.2015

Die Straße "Am Breiten Teich" wird jetzt leicht angehoben. Und zwar an der Stelle, wo früher die Reithalle stand und jetzt das so genannte Kleeblatt mit Sport- und Spielinseln entsteht.

19.05.2015
Anzeige