Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
CDU-Chef: Borna verliert sieben Jahre

CDU-Chef: Borna verliert sieben Jahre

Die Bornaer CDU hat viel vor. Bei den Stadtratswahlen im nächsten Jahr will sie für eine bürgerliche Mehrheit sorgen. Und im Jahr darauf, das macht der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Georg-Ludwig von Breitenbuch klar, müsse im Rathaus ein Machtwechsel erfolgen.

Borna. Die CDU hat Zeit. Erst Ende Januar, Anfang Februar will die CDU ihre Kandidaten für den Stadtrat sowie die Ortschaftsräte aufstellen. Beim letzten stadtweiten Urnengang hatte die CDU zwölf Kandidaten, von denen genau die Hälfte in den Stadtrat kam. "Das müssen mehr werden", sagt der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Germut Zinapold. Mit dem Status quo dürfe die CDU nicht zufrieden sein. "Wir können vieles im Stadtrat nicht durchbringen."

Wie auch der CDU-Stadtratsfraktionsvorsitzende Roland Wübbeke ist Zinapold davon überzeugt, dass es für die CDU genügend Wählerpotenzial in der Stadt gibt "Borna ist eine bürgerliche Stadt." Die Zeiten des Bergbaus seien vorbei.

Mögliche neue Kandidaten seien neben den aktiven CDU-Stadträten der Sportfunktionär Henry Kunze. Außerdem werde die Partei im Mai mit einem umfassenden Wahlprogramm antreten, in dem der Schwerpunkt auf den Gebieten Wirtschaft, Stadtentwicklung und Mitbestimmung der Bürger liege, erklärte Fraktionschef Wübbeke.

Die Bornaer CDU ist aber vor allem gefordert, im Rathaus einen Machtwechsel herbeizuführen. Davon ist CDU-der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete von Breitenbuch überzeugt. "Wir müssen dafür sorgen, dass Borna einen neuen Oberbürgermeister bekommt." Und weiter: "So, wie es jetzt ist, geht das nicht." Borna verliere derzeit sieben Jahre." Das liege an Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) und der aktuellen Konstellationen im Stadtrat. Es gehe um eine "ordentliche Mehrheit im Stadtrat und einen anderen Oberbürgermeister", sagt von Breitenbuch weiter.

Inwieweit der unbedingt ein CDU-Parteibuch haben muss, lässt von Breitenbuch offen. Die Amtsinhaberin fahre die Stadt finanziell gegen die Wand. In Borna werde "nicht solide gewirtschaftet". Luedtke sorge nicht für eine positive Außenwirkung der Stadt, wobei es immerhin um den Kreissitz gehe. Zudem sei die Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen verbesserungswürdig.

Was einen Oberbürgermeisterkandidaten anbelange, so gehe es um die Kompetenz. CDU-Kreischef von Breitenbuch: "Ich würde mich freuen, wenn wir den als CDU präsentieren könnten."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.11.2013
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr