Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Campustour und Roadshow als Werbung für die Region
Region Borna Campustour und Roadshow als Werbung für die Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 07.09.2016
Signet der Invest Region Leipzig. Quelle: Archiv
Anzeige
Landkreis Leipzig


Die Invest Region Leipzig, das Unternehmen zur Wirtschaftsförderung der Region, wurde 2012 aus der Taufe gehoben. Hinter den drei Buchstaben verbirgt sich eine gemeinsame Gesellschaft der Stadt Leipzig, der Landkreise Leipzig und Nordsachsen sowie der hiesigen Industrie- und Handelskammer. Der Landkreis Leipzig ist wie Nordsachsen mit 15 Prozent am Unternehmen beteiligt, die Stadt Leipzig hält 51, die IHK 19 Prozent. Um Jobs in die Region zu holen, konzentriere man sich auf bestimmte Branchen und Industrieregionen. Innerhalb Deutschlands ist die IRL besonders im Rhein-Main-Gebiet, in Nordbaden sowie rund um München und Stuttgart auf Achse. „In den neuen Bundesländern wildern wir hingegen nicht.“

Welcher Aufwand betrieben wird, machte Körner anhand einer „Roadshow“ deutlich, die in diesem Jahr durch die USA rollte. Im Silicon Valley rund um Palo Alto, aber auch in den Bundesstaaten New York und Pennsylvania wurde die Werbetrommel gerührt. „Unzählige Kilometer wurden zurückgelegt. Die Ausbeute waren am Ende sechs Firmenbesuche von interessierten Firmen in der Region.“ Auch die Schweizer wollten nicht so recht anbeißen. Hier gingen im Mai dieses Jahres 2300 Schreiben an Unternehmen raus, in Zeitungen erschienen begleitende Berichte und Inserate über die Boomtown Leipzig. „Unterm Strich haben sich ganze vier Unternehmen zurückgemeldet, zwei konnten wir zum Besuch vor Ort begrüßen.“

Nicht nur solche Mailing-Offensiven und Roadshows sollen die Standort-Vorzüge bekannt machen. Auch die Präsenz auf Leitmessen gehört zum Pflichtprogramm – von der Cebit in Hannover bis zur Expo Real in München. „Zu teuren Auslandsmessen, wie in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten, geben wir unsere Broschüren auch schon mal nur mit, um die Kosten in Grenzen zu halten.“ Gezielt hat sich die IRL erst kürzlich auch an die 30 erfolgreichsten Mittelständler Deutschlands gewandt. „Allerdings war die Resonanz überschaubar“, bekannte Michael Körner. Nur einer habe geantwortet.

Neben der Firmenakquise gehe es auch darum, Fachkräfte in die Region zu locken. Hier liege der Fokus auf Mittel-und Osteuropa mit dem Schwerpunkt Polen, aber auch auf dem Baltikum. „Außerdem planen wir aktuell vom 1. bis 11. November eine Campustour durch Deutschland.“ Geplant sei, in dieser Zeit an den Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg auf den hiesigen Arbeitsmarkt aufmerksam zu machen und mit Studenten „anzubandeln“. Immer in der Hoffnung, dass die eine oder andere qualifizierte Bewerbung auf dem Tisch eines lokalen Unternehmens landet.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Polizeistreife hat am Montag in Borna einen Mann erwischt, der zwei Tütchen mit Crystal und Cannabis bei sich trug. Bei der Überprüfung des 33-Jährigen stellten die Beamten fest, dass er wegen zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

07.09.2016

Angesichts der schwierigen finanziellen Lage, in der sich die Stadt Rötha derzeit befindet – kein genehmigter Haushaltplan, fehlende Liquidität – könnten Mehrbelastungen auf die Bürger zukommen. Die ersten Auswirkungen werden die Einwohner von Espenhain, Pötzschau, Oelzschau und Mölbis spüren. Dort sollen ab 2017 die Steuerhebesätze steigen.

07.09.2016

32 Bürgermeister und Ortsvorsteher aus der Region Leipzig haben einen Brief an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) unterschrieben, in dem die Aufnahme des Streckenausbaus der Bahnverbindung Leipzig–Chemnitz in den Bundesverkehrswegeplan 2030 gefordert wird. Direkt nachgefragt haben die Kommunalchefs aber Zweifel an der Sinnhaftigkeit des Ausbaus für einzelne Gebiete.

07.09.2016
Anzeige