Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Cathleen Schwarz zeigt bemalte Keramik im Heimatmuseum
Region Borna Cathleen Schwarz zeigt bemalte Keramik im Heimatmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.03.2018
Cathleen Schwarz (re.) aus Oelzschau stellt im Heimatmuseum Kitzscher bemalte Keramik aus. Quelle: Foto: Thomas Kube
Kitzscher/Oelzschau

Sie hat es immer noch in der Küche: ein stabiles kleines Säckchen aus bemalter Keramik für Knoblauch. Das selbst angefertigte Stück war für Cathleen Schwarz aus Oelzschau die erste Begegnung mit bemalter Gieß-Keramik. Sie besuchte damals, im Oktober 2006, ihre Mutter in einer Kurklinik, wo sie sich auf dieses Kreativ-Angebot einließ. Seitdem kommt sie nicht mehr los davon. Seit Sonntag zeigt die Oelzschauerin in einer Ausstellung im Heimatmuseum Kitzscher einen Teil ihrer keramischen Schätze.

1000 Formen für 600 Figuren

Mittlerweile habe „das Hobby die Überhand gewonnen“, sagt die 46-jährige zweifache Mutter, die eigentlich eine Veranstaltungsagentur betreibt. Ein Jahr nach ihrem Schlüsselerlebnis beschränkte sie sich noch darauf, bestellte, fertige Figuren zu bemalen. Ein Jahr später schaffte sie sich eigene Formen an und einen alten Brennofen. Mittlerweile verfügen Cathleen Schwarz und ihr Mann über rund 1000 Formen für Teile, aus denen sich ungefähr 600 Figuren herstellen lassen. Manche müssen nämlich aus mehreren Teilen zusammengesetzt werden.

Sind die in den Formen gegossenen Figuren komplett, die Nähte geglättet und die Konturen nachgezogen, werden sie gebrannt. Dann ist der handwerkliche Teil der Arbeit beendet und es geht ans Künstlerische. Cathleen Schwarz malt nicht nur selbst, sie gibt gern auch Kurse in der eigenen Werkstatt oder kommt mit einer Auswahl von Figuren auf Kindergeburtstage oder andere Gruppenveranstaltungen. Bei uns ist noch niemand mit einer Figur weggegangen, die misslungen war, sagt sie. Jeder, der es versucht, werde schnell merken, dass diese Kunst jeder lernen kann, sagt die Oelzschauerin.

Künstlerin lernt Porzellanmalerei autodidaktisch

Ob man dabei so schnell an ihre Kunstfertigkeit heranreichen wird, steht auf einem anderen Blatt. Cathleen Schwarz hat sich die Porzellanmalerei autodidaktisch angeeignet und über ein Jahrzehnt Erfahrung damit. Hunderte Figuren haben sich in dieser Zeit angesammelt, mit der zu allen Jahreszeiten und Anlässen die Wohnung wunderschön geschmückt werden kann.

Dabei können die bemalten Keramikteile, die zum Schluss noch wetterfest versiegelt werden, nicht nur drinnen, sondern auch draußen aufgestellt werden. „Nur vor Frost muss man sie schützen“, empfiehlt Cathleen Schwarz.

Kleinste Figur ist zwei Zentimeter hoch

Das kleinste Kunstwerk, welches in der Oelzschauer Werkstatt angefertigt werden kann, ist eine nur zwei Zentimeter hohe Geister-Figur, die zu einem ganzen Halloween-Dorf gehört, wie die Künstlerin verrät. Am größten ist ein rund ein Meter hoher Hahn, zu dem es natürlich auch ein passendes Huhn gibt. Und dazwischen: Blumenkränze, Pilze, Vögel, Eichhörnchen, Gartenzwerge, Osterhasen, Weihnachtsmänner und, und, und... Die Ausstellung in Kitzscher zeigt eine Auswahl davon.

Es ist nach 2008 die zweite Ausstellung der geborenen Kitzscheranerin im Heimatmuseum und die dritte insgesamt. Denn sie strebt nicht unbedingt Ausstellungen an, so wie sie auch nicht darauf bedacht ist, ihre Stücke zu verkaufen. Lieber weckt sie bei Betrachtern die Begeisterung für dieses Hobby.

Die nächsten Öffnungszeiten des Museums sind Mittwoch bis Freitag 13 bis 18 Uhr und am nächsten Sonntag 14 bis 17 Uhr.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Begriff Kinderbücher ist nur die halbe Wahrheit, schließlich werden die meisten dieser Werke von Erwachsenen geschrieben. In Pegau hingegen nimmt der Verein Buchkinder den Begriff genau und lässt die Kinder ihre eigenen Titel schreiben und illustrieren.

08.03.2018

Mehr Unterstützung erhofft sich die Bornaer Feuerwehr von der Stadt. Sie war im vergangenen Jahr zu mehr Einsätzen als je zuvor ausgerückt. Die Folge: Verschleiß an Kleidung und Technik.

08.03.2018

1318 Mädchen und Jungen sind in 93 Jugendfeuerwehren des Landkreises aktiv. Darüber hinaus erfahren die Kinderfeuerwehren immer mehr Interesse – aktuell gibt es zehn Kinderfeuerwehren mit 235 Mitgliedern. Für sie alle wurde am Freitag eine neue Leitung gewählt

04.03.2018