Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Clemens Thieme heißt neue Grundschule

Clemens Thieme heißt neue Grundschule

Sie hatten überlegt und nachgedacht, allein und mit ihren Eltern: die Mädchen und Jungen der Grundschule Nord, derzeit im Interim in der Westschule, sowie der Neuseenland-Grundschule im Bornaer Osten, die beide möglichst schon nach den Winterferien zu einer schulischen Einheit im neuen Gebäude werden sollen.

Voriger Artikel
Regis: Noch keine Konkurrenz für den Amtsinhaber
Nächster Artikel
Die Ziele der BWS

An der neuen Grundschule im Bornaer Norden schreiten die Arbeiten voran. Die Schule soll nach Clemens Thieme benannt werden.

Quelle: Jakob Richter

Auch zahlreiche Kindergartenkinder hatten sich Gedanken gemacht, und heraus kam eine Liste von insgesamt 216 teilweise identischen Namensvorschlägen.

Und es waren Vorschläge mit Herzblut, wie diverse Beispiele deutlich machen: „Grashüpfer" gehört ebenso dazu wie „Die Gummibärenbande", „Fritz-mit-Grips-Grundschule", „Einstein-Grundschule" oder „Entdecker-Grundschule". Garantiert ein schwarz-gelbes Herz hat derjenige, der von einer „Borussia-Dortmund-Schule" schwärmt. Weiter auf der Namensliste: „Schlumpfenlandschule", „Regenbogenschule" und „Tintenklecks-Grundschule". Reizende Vorschläge allemal. Auch im Angebot: „Zwibbel-Grundschule" – und zwar mehrfach oder auch „Schule des Fortschritts".

Am Ende kamen fünf Vorschläge in die engere Wahl. Nicht dazu gehörte alles, was mit Neuseenland-Grundschule zu tun hatte. Es gehe darum, erläuterte Oberbürgermeisterin Luedtke den Entscheidern, zu denen auch die Stadträte Fritz Schreiber (CDU-Stadtratsfraktion), Joachim Steinhäußer (FDP-Fraktion), Frank Feldmann (Linke) und Oliver Urban (SPD) sowie die Schulleiter Marion Küttner (Ostschule) und Jörg Schulze (Nordschule) sowie LVZ-Vize-Redaktionsleiter Nikos Natsidis gehörten, etwas Neues zu kreieren. Am Gymnasium sei heute noch teilweise eine Trennung in Vertreter des einstigen Pestalozzi-Gymnasiums und des Teichgymnasiums erkennbar.

In der Endauswahl standen schließlich die Namen Löwenzahn, Einstein und eine mögliche Kombination mit dem Wort Zwiebel oder auch Zwibbel. Dass sich die Jury am Ende mehrheitlich auf den Erbauer des Leipziger Völkerschlachtdenkmals verständigte, hat damit zu tun, dass Clemens Thieme einer der bekanntesten Bornaer ist.

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr