Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dacharbeiten bei den Bornaer „Grashüpfern“ nahezu abgeschlossen

Energetische Sanierung Dacharbeiten bei den Bornaer „Grashüpfern“ nahezu abgeschlossen

Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt zur energetischen Sanierung der Kindertagesstätte „Grashüpfer“ in Borna laufen seit Ende Februar. Beginnend mit dem Abbruch des alten Daches wurde parallel dazu das Sparrendach bereits mit Dachpfannen neu eingedeckt. Diese Arbeiten sind mittlerweile nahezu abgeschlossen.

Vor wenigen Wochen war das Dach der Kindertagesstätte „Grashüpfer“ in Borna noch sanierungsbedürftig.

Quelle: Andreas Döring

Borna. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt zur energetischen Sanierung der Kindertagesstätte „Grashüpfer“ in Borna laufen seit Ende Februar. Beginnend mit dem Abbruch des alten Daches wurde parallel dazu das Sparrendach bereits mit Dachpfannen neu eingedeckt. Diese Arbeiten sind mittlerweile nahezu abgeschlossen. Aktuell stehen lediglich noch Restarbeiten wie die Anbringung der Dachfenster, die Montage einzelner Bleche sowie letzte Lötarbeiten an. Zusätzlich wird noch der Wirtschaftstrakt des Gebäudes mit Bitumenbahnen auf einer begehbaren Wärmedämmung abgedichtet.

Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) ist zufrieden mit dem Bauablauf: „Mit der Fertigstellung des Daches ist der erste wichtige Schritt zur energetischen Sanierung der Kindertagesstätte Grashüpfer gemacht.“ Dabei sei es gelungen, die Lärm- und Schmutzbelastungen bei laufendem Betrieb der Einrichtung in Grenzen zu halten. Jetzt gehe es darum, „die weiteren Bauabschnitte vorzubereiten, damit Kinder und Erzieher bald eine komplett sanierte Einrichtung in Beschlag nehmen können“.

Das Haus der heutigen Kindertagesstätte „Grashüpfer“ ist 1964 errichtet worden. Bei der Dachkonstruktion handelt es sich um ein sogenanntes „Weißdach“, bei dem die Dachsparren nicht wie heute üblich in Holzbauweise, sondern als Betonsparren ausgeführt worden sind. Im Vorfeld der Sanierung hatte es konstruktionsbedingt statische Prüfungen mit Blick auf die Betonfestigkeit gegeben.

Von nn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr