Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Das Auto sorgt für Beschäftigung
Region Borna Das Auto sorgt für Beschäftigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 19.05.2015

In Quartalsberichten zusammengefasst geben sie Auskunft über den Zustand und das Potenzial von Regionen - auch über den Landkreis Leipzig, der neben der Stadt Leipzig und dem Landkreis Nordsachsen zum IHK-Bezirk Leipzig zählt. Wenig überraschende erste Erkenntnis: Der Landkreis Leipzig schrumpft.

Das gilt nicht für die Fläche. Doch auf den 1647 Quadratkilometern zwischen Thallwitz und Kohren-Sahlis, zwischen Markranstädt und Lossatal leben immer weniger Menschen. Am 31. August 2013 waren es noch 258 298 und damit 157 pro Quadratkilometer. Im Laufe des Jahres 2012 war die Zahl gesunken, weil 3282 Todesfällen nur 1865 Geburten gegenüberstanden und weil zwar 3347 Menschen zuzogen, doch 3408 den Kreis verließen. Immerhin war der Landkreis Leipzig deutlich bevölkerungsstärker als das benachbarte Nordsachsen, wo sich 197 263 Bewohner auf 2020 Quadratkilometer tummeln können, nicht einmal 100 auf einen Quadratkilometer.

Der IHK gehörten Ende 2013 im Landkreis Leipzig insgesamt 15 772 Unternehmen an. Davon beschäftigten sich 3982 mit Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen. Sie bildeten die größte Gruppe, gefolgt von "sonstigen Dienstleistungen" (2270) und "freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen" (1736). Vierstellige Zahlen erreichten auch noch das Baugewerbe (1044) und die Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen (1033). Im Gastgewerbe gab es immerhin noch 901 IHK-zugehörige Betriebe, in Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei waren dagegen nur 192 bei der Kammer gemeldet. Von den im Bauhauptgewerbe tätigen Unternehmen beschäftigten im Laufe des vergangenen Jahres 47 mindestens 20 Beschäftigte, insgesamt waren es 2195. Damit meldete die IHK den fast exakt gleichen Bestand wie 2012: Da waren es im Monatsmittel 47 Betriebe mit 2194 Beschäftigten.

Eine positive Entwicklung stellte die IHK bei den Übernachtungsbetrieben fest. Von Januar bis Oktober boten 99 Betriebe im Landkreis insgesamt 4713 Gästebetten an. Die Zahl der Ankünfte lag bei 178 264 (plus 3,5 Prozent zum Vorjahreszeitraum), die Zahl der Übernachtungen bei 675 954 (plus 3,6 Prozent). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug demzufolge 3,8 Tage, die durchschnittliche Bettenausladung lag bei 45,5 Prozent.

Insgesamt stieg die bei der Kammer gemeldeten Gewerbebetriebe in den ersten drei Quartalen 2013 an. 1301 Abmeldungen standen 1321 Anmeldungen gegenüber. Im positiven Trend lagen zum Beispiel das Baugewerbe (218 An-, 172 Abmeldungen), das Gastgewerbe (110/97) oder das sonstige Dienstleistungsgewerbe (496/449). Dagegen sank unter anderem die Zahl der Handelsbetriebe deutlich, 234 Anmeldungen standen 314 Abmeldungen gegenüber. Ähnliche Entwicklungen gab es auch bei Verkehrs- und Lagereibetrieben (29/51) oder Finanz- und Versicherungsdienstleistern (70/101). Die Zahl der Insolvenzverfahren lag im Vergleichszeitraum 2013 mit 355 knapp unter der von 2012, als es 360 waren.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.06.2014
Heinrich Lillie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf von insgesamt 15 Spielplätzen im Stadtgebiet sind nicht vollständig in Ordnung. Es handelt sich dabei nach Angaben von Stadtsprecher Robert Scheibe um "geringfügige Mängel".

19.05.2015

Ob der Landkreis Leipzig dem Zweckverband Kommunales Forum Südraum Leipzig den Rücken kehrt - diese Entscheidung wird der am 25. Mai neu gewählte Kreistag fällen müssen.

19.05.2015

Die Stadt Borna will die Beziehungen in die chinesische Stadt Dujiangyan auf besondere Weise intensivieren. "Mit einer Bürgerreise", sagt Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke).

19.05.2015
Anzeige