Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Das Karnevalshaus von Groitzsch
Region Borna Das Karnevalshaus von Groitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 19.05.2015

Hier richten es sich die Närrinnen und Narren schon den ganzen Sommer über gemütlich ein und nehmen vom Keller über Erd- und Obergeschoss bis zum Dachboden alle Etagen in Beschlag. Kampfziel? "Ende Oktober wollen wir komplett umgezogen sein, momentan ist es noch ein bisschen chaotisch", sagt GCC-Präsident Hendrik Fleischer zur LVZ.

Während Heizung, Elektrik, Wasserleitungen und andere Medien bereits instand gesetzt waren, kümmerten sich die Karnevalisten um den Ausbau des Dachbodens inklusive Wärmedämmung, die Innengestaltung der Räume sowie den Einbau neuer Sanitäranlagen. Als wahre Perle hat sich hier Werner Barthel herausgestellt, der als Rentner über die nötige Zeit verfügt und die Bauleitung übernahm. "Er war der erste Ansprechpartner für alle Handwerker und Firmen", berichtet Vorstandsmitglied Dirk Hoffmann gegenüber unserer Zeitung. "Dafür sind wir ihm sehr dankbar."

Das neue Vereinshaus ist Eigentum des GCC und wird künftig als Versammlungsort, Archiv, Werkstatt und Fundus für Requisiten, Kostüme und Deko genutzt. Allein für seine unzähligen Kostüme hat sich der Verein einen begehbaren Kleiderschrank unterm Dach eingerichtet. Sehenswert ist darüber hinaus die Fotogalerie im Treppenaufgang.

Wegen der Bauarbeiten wird die Mitgliederversammlung am Freitag, 10. Oktober, in den Gasthof Großpriesligk verlegt. Beginn ist 20 Uhr, so Hoffmann.

Am 1. November laden die Groitzscher ab 10 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein und führen alle Faschingsfreunde und weitere Interessenten durch ihr neues Domizil. Für einen Imbiss ist gesorgt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.10.2014
Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Falls an der Grundschule Neukirchen gebaut werden soll, kann die Stadt nicht mit Fördermitteln aus Dresden rechnen. Das hat das sächsische Kultusministerium jetzt erklärt.

19.05.2015

Das Leben im Jugendgefängnis: ein Thema, das den meisten Menschen verborgen bleibt. Um einen Blick hinter die Kulissen der Jugendstrafvollzugsanstalt zu werfen, lud Gefängnisdirektor Uwe Hinz jetzt eine Gruppe von 30 Beamten und Geschäftsleuten zur Besichtigung ein.

19.05.2015

"It's Showtime", hieß es am Vorabend des Tages der Einheit im Böhlener Kulturhaus. Etwa 700 Besucher erlebten eine Schlagershow mit dem Duo "Fantasy", der Band "Wolkenfrei" sowie weiteren Künstlern.

19.05.2015
Anzeige