Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Das erste Baby des Jahres in Borna heißt Emilian
Region Borna Das erste Baby des Jahres in Borna heißt Emilian
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 19.05.2015
Die glücklichen Eltern Tina Wahllicht und Thomas Weyrauch aus Leipzig mit dem Bornaer Neujahrsbaby Emilian. Quelle: André Neumann

Wobei das alles für die frisch gebackenen Eltern Tina Wahllicht (30) und Thomas Weyrauch (32) und ihr erstes Kind kaum von Bedeutung ist. Hauptsache, Mutter und Kind geht es gut. Und das war gestern, einen halben Tag nach einer recht zügigen Geburt, der Fall. Der junge Erdenbürger wog bei seiner Geburt 3220 Gramm und war 50 Zentimeter groß.

Die beiden Leipziger hatten sich, als sich der Nachwuchs ankündigte, in mehreren Kliniken umgeschaut und informiert und sich schließlich auch auf Empfehlung von Freunden für die Klinik in Borna entschieden. Und sind sich hinterher darüber einig, dass das eine gute Entscheidung war. Schon beim Geburtsvorbereitungskurs fühlten sie sich hier gut aufgehoben, und das ist jetzt genauso, wie Tina Wahllicht gestern sagte: "Wir haben schon wechselndes Personal erlebt. Es sind wirklich alle sehr nett und nehmen sich Zeit."

Um die Zeit mit ihrem Sohn von Anfang an gemeinsam verbringen zu können, haben sich die Eltern für das Familienzimmer entschieden, das die Geburtenstation anbietet.

Als Neujahrsbaby war Emilian nicht geplant, rechnerisch hätte er schon am 30. Dezember zur Welt kommen sollen. Doch auch wenn er sich die Zeit ließ, um den Jahreswechsel verstreichen zu lassen, ging dann alles ganz schnell. Als in der Silvesternacht die Wehen einsetzten, fuhr Thomas Weyrauch seine Lebensgefährtin mit dem Auto nach Borna. Auf nahezu leeren Straßen vorbei an vielen Polizeiautos, wie sie sich erinnern.

Angehalten wurden sie nicht. In Espenhain, erzählt der junge Vater, haben sie sich dann aber den Spaß erlaubt, mit leicht überhöhter Geschwindigkeit den Blitzer zu passieren. Das Foto von der Fahrt mit der schwangeren Muter in die Klinik wollen sie gern bezahlen. "Wir wollen es auch wirklich haben", sagten die beiden lachend. Gegen drei Uhr morgens erreichten die Leipziger die Klinik, gut zweieinhalb Stunden später war alles vorbei. "Ich hatte es mit noch schlimmer vorgestellt", erzählte die junge Mutter, die genau wie ihr Lebensgefährte aus Gera stammt. Tina Wahllicht arbeitet in Leipzig als Angestellte im Vertrieb und Marketing, der Architekt Thomas Weyrauch ist in einem Büro angestellt, das auch schon ganz in der Nähe von Borna zu tun hatte, mit Planungen für den Hainer See.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.01.2015
André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Tonnen Lebensmittel werden täglich in Deutschland vernichtet, obwohl sie noch verzehrtauglich sind. Gleichzeitig gibt es Menschen in unserem Land, die nur wenig zu essen haben.

19.05.2015

Die Trageser Kirche hat ein neues Ziffernblatt auf der Ostseite des Turmes bekommen. Kirchvorsteher und Tischler Torsten Hellriegel hatte die Idee dazu. Und da die Kirche in diesem Jahr ohnehin saniert wurde, war die Gelegenheit günstig.

19.05.2015

Die Stadt Borna hat sich in den zurückliegenden zwölf Monaten gut entwickelt. Der Imagewandel werde auch von außen deutlicher wahrgenommen. Davon zeigt sich Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) im LVZ-Interview überzeugt.

19.05.2015
Anzeige