Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Denkmalliste: Geithain hat Bedenken
Region Borna Denkmalliste: Geithain hat Bedenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 20.01.2016
Geithains Pulverturm ist ein Denkmal. Doch die ganze Innenstadt unter besonderen Schutz zu stellen – der Bürgermeister hat Bedenken. Quelle: Foto: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain

Dass die historischen Fassaden der Geithainer Innenstadt von besonderem Reiz sind, wer wollte das bestreiten. Dass die Denkmalpflege-Behörden indes damit liebäugeln, das Stadtzentrum deshalb in seiner Gesamtheit unter besonderen Schutz zu stellen, ruft Widerspruch hervor. „Die Liste, wie sie uns jetzt vorgelegt wurde, können wir so nicht hinnehmen“, sagte Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses. Die obere Denkmalbehörde habe diese Liste erarbeitet, ohne die Stadtverwaltung einzubeziehen. Sie enthalte nicht wenige Fehler, vor allem aber Schlüsse, die mitzutragen die Kommune nicht willens sei. Das habe man in einer Stellungnahme formuliert und an das Landesamt für Denkmalpflege nach Dresden geschickt; eine Reaktion gebe es noch nicht.

Die Liste, die ein ähnliches Dokument aus den 90er-Jahre ablöst, habe durchaus Positives, sagt Kerstin Jesierski von der Bauverwaltung. Sie gebe eine Übersicht über alle Denkmale im Einzugsgebiet der Stadt. Manches sei aus früheren Fassungen herausgenommen worden, anderes ergänzt. Die beiden Kirchen St. Nikolai und St. Marien Wickershain samt ihres Umfeldes unter Ensembleschutz zu stellen, um den historischen Zusammenhang zu betonen, mache beispielsweise Sinn.

Anders sei es, wenn die bisher als Einzeldenkmale firmierenden Wohn- und Geschäftshäuser in der Innenstadt plötzlich unter einen solchen Ensembleschutz fielen.

Für die Eigentümer bedeutete das zahlreiche Beschränkungen. Deshalb sei es dringend angezeigt, dass sich die Autoren des Denkmalverzeichnisses und die Entscheidungsträger der Stadt bald an einen Tisch setzten und sich über das Dokument und seine Konsequenzen zu verständigen.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Tag der offenen Tür im Beruflichen Schulzentrum Leipziger Land - Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten sorgen für Kompetenz und Spaß beim Lernen

Einen Tag der offenen Tür gab es am Beruflichen Schulzentrum Leipziger Land in Böhlen. Mehr als 100 Eltern und Schüler lauschten einem Vortrag über die Möglichkeiten der Ausbildung vom Berufsvorbereitungsjahr bis zum Abschluss am Beruflichen Gymnasium.

17.01.2016

Zwei Themen dominierten den traditionellen Neujahrsempfang am Sonntag im Kulturhaus: der Kampf um den Erhalt des Leipziger Symphonieorchesters und die Auszeichnung von sieben Böhlenern mit dem Ehrenamtszertifikat.

17.01.2016

Krippival. Krippi...wie bitte? Was so klingt wie Kripo live oder gar wie ein neues Grippemittel ist die Abkürzung für Krippenspiel-Festival. Aber wer weiß: Vielleicht ist es ja spannend und heilend zugleich! Das wird sich Sonnabend ab 17 Uhr in der Wurzener Wenceslaikirche zeigen. Dann präsentieren Junge Gemeinden aus dem Landkreis Leipzig ihre Krippenspiele noch ein weiteres Mal.

16.01.2016
Anzeige