Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Der Pakt mit den Himmelsmächten
Region Borna Der Pakt mit den Himmelsmächten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 11.11.2012
Die Pegauer lieben ihren Karneval. Quelle: Hartmut Karich
Anzeige
Pegau

Zur Eröffnung am gestrigen Sonntag vor dem Rathaus wagte sich kaum ein Tropfen aus dem dunklen, wolkenverhangenen Himmel. Hunderte Zuschauer feierten begeistert den Start in die närrische Zeit.

„Bis kurz vor Beginn haben wir überlegt, ob wir unters Dach ins Volkshaus gehen, aber es ist alles gut gegangen", strahlte der Präsident des Pegauer Karneval-Klubs (PKK), Heiko Günther, nach einer reichlichen Stunde erleichtert und überwältigt vom Besucher-Andrang. Flotte Tänze, heiße Faschings-Rhythmen, neue Kostüme, der Riesen-Rathausschlüssel von Bürgermeister Peter Bringer und natürlich die frisch gekürten Prinzenpaare ließen die Karnevalsherzen höher schlagen.

Oben auf der Bühne standen Nicole I. und Thomas II. „mit einem lachenden und einem weinenden Auge", wie Nicole Bartke den Gemütszustand des scheidenden Prinzenpaares beschrieb. „Schade, dass es zu Ende ist", nickte ihr Mann Thomas. „Es war eine tolle Saison. Nun machen wir im Verein in der Prinzengarde mit."

Die Hoheiten räumten den Thron für die Nachfolger Yvonne I. und Karsten I., im bürgerlichen Leben Familie Klepzig aus Pegau und seit acht Jahren glücklich verheiratet. „Unsere Tochter Kajsa tanzt bei der Rasselbande des PKK mit", sagte die Mama und frisch gekürte Hoheit. „Das Prinzenpaar-Angebot kam schon überraschend. Wir haben eine Weile überlegt und dann zugesagt."

Ihr Gemahl verkündete auf der Bühne in seiner ersten Rede die Kussfreiheit. „Darum seid jederzeit bereit, denn Küssen unterm Sternenzelt ist eine besondere Gelegenheit", rief er in Anlehnung an das Saison-Motto dem Publikum zu. „Küss mich im Sternenlicht", sang dann auch Tina Bade, als sie mit René Voigtmann zur „Party auf dem Mond" einlud. Der Ohrwurm der „Cappuccinos" wird in den kommenden Wochen noch oft in Pegau erklingen. „Er ist das Finallied unseres neuen Programms", verriet Bade, die schon über 20 Jahre im PKK mitmischt. „Am Ende kommen alle noch einmal auf die Bühne, und der ganze Saal singt mit. Das gibt bestimmt eine Riesenstimmung."

Mit Lena Stengler aus Thesau und Paul Fiedler aus Löben stellte sich auch das neue Kinder-Prinzenpaar vor. „Lena tanzt schon länger bei den Lolipops mit", so PKK-Sprecherin Francis Günther. „Sie konnte sich ihren Kinderprinzen aussuchen und hat sich für Paul entschieden." Viel Beifall gab es für Cassidy Benson aus dem „Rasselbande"-Nachwuchs des Vereins, die in dieser 49. Saison erstmals als Jugend-Tanzmariechen auf der Bühne steht. Ihr Auftritt machte ebenso neugierig auf das aktuelle Programm wie alle anderen Kostproben der Tanzformationen.

Die neuen, schmucken Kostüme der Funkengarde und des TC Rot-Weiß wurden gestern zumindest schon einmal vorgeführt. „Samira Liebau ist begeisterte Hobbyschneiderin und hat zehn Kostüme für die Funkengarde genäht, in der sie selber mittanzt", lüftete Francis Günther das Garderoben-Geheimnis. Das neue Rot-Weiß-Outfit stammt von einer Altenburger Firma.

Ungeachtet so vieler Neuigkeiten läuft nichts ohne die Erfahrung bewährter Karnevalisten. Präsident Heiko Günther lobte sein unermüdliches Team für den tollen Auftakt, bei dem im Festzelt auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt war. Uwe Heimann, verriet Moderator Uwe Roth, feiert in diesem Jahr sein 35. Bühnenjubiläum. Das Karnevals-Urgestein stimmte als Fridolin, der Straßenmusikant, das vergnügte Publikum singend und schunkelnd auf die Saison mit den optimal stehenden Sternen ein.

Von den Auftaktveranstaltungen in anderen Orten lesen Sie in der LVZ Borna/Geithain am 12. November

Hartmut Karich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neue Auslosung für den Fußball-Kreispokal der Männer hat am Donnerstagabend in Grimma den absoluten Knaller gebracht. Die als Top-Favoriten für den Meistertitel gehandelten Kreisoberligisten SV Eintracht Sermuth und Bornaer SV treffen aufeinander.

09.11.2012

Ihr Hobby betreiben sie meist im Verborgenen. Schließlich geht es um Schätze. Nicht Gold oder Edelsteine. Aber um Kistchen und Behälter, die versteckt wurden, um anderen Freude beim Suchen per GPS-Gerät mit Satellitensignalen zu bereiten.

09.11.2012

Am Donnerstagabend hieß es aus dem Landratsamt in Borna, dass die Altkennzeichen fürs Kraftfahrzeug frühestens Ende November reserviert und vergeben werden können.

09.11.2012
Anzeige