Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Der Reiz der Frische
Region Borna Der Reiz der Frische
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 26.05.2011
Anzeige

. Von Gemüse- und Obsthändlern über Fisch- und Fleischverkäufer bis hin zu Bekleidung und Schmuck ist alles zu haben. Dazwischen schlendern die Mitarbeiter des Ordnungsamtes. Sie achten darauf, dass etwa kein gewaltverherrlichendes Spielzeug angeboten wird.

Der Wochenmarkt, der immer bis Oktober stattfindet, lockt Händler wie Claudia Fritz an. Sie betreibt mit ihrer Tochter einen Strumpfwarenhandel. Ein eigenes Geschäft hat sie in ihrem Heimatort Hollsteitz bei Zeitz nicht. Stattdessen bewegt sie sich mit ihrem Geschäftsbus im Länderdreieck Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt von einem Wochenmarkt zum anderen. Stationen auf ihrer Tour sind Altenburg, Meuselwitz und Zeitz. Für Händlerin Fritz ist es die Existenzgrundlage.

Bei den allwöchentlichen Markttagen geht es allerdings nur vordergründig um den Verkauf von Waren, sagt Silke Heisig, die Leiterin des Ordnungsamtes. Vielmehr ist der Markt Treffpunkt von Leuten, die sich sonst kaum sehen. Außerdem haben die Markttage positive Effekte für die Händler der Innenstadt. Wer auf den Markt zum Bummeln kommt, findet auch leichter den Weg in die umliegenden Geschäfte. Fiele der Markt weg, wäre das ein doppelter Verlust.

Marktmeisterin Edith Taubert lobt die Dauerhändler. „Die meisten sind bereits seit der Wende da und kommen jede Woche. Ohne sie wäre der Markt gar nicht möglich, auch wenn neue Händler das Geschäft beleben."

Wer sich als Händler beim Ordnungsamt bewerben will, der benötigt eine Reisegewerbekarte. Damit wird nachgewiesen, dass das Gewerbe des Händlers an dessen Wohnort registriert ist. Bisweilen wünscht sich Marktmeisterin Taubert ein verändertes Angebot auf dem Wochen-, aber auch auf dem Weihnachtsmarkt. „Korbwaren oder Keramik wären schon schön. Auf dem Weihnachtsmarkt auch erzgebirgische Holzkunst." Aber dafür fehle in Borna die Nachfrage. Die meisten Händler mit derartigen Angeboten kämen einmal und probierten es. Doch, so die Marktleiterin, stellten sie dann resigniert fest, dass kaum jemand ihr Angebot wahrnimmt.

Cornelia Jost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleine Ursache, große Wirkung: Ein Dieselspur auf der August-Bebel-Straße in Rötha führte Mittwoch Mittag zu einigen Behinderungen. Autofahrer, die in Richtung Borna die Auffahrt auf die B 95 nehmen wollten, mussten sich etwas gedulden oder einen Umweg nehmen.

25.05.2011

In Neudeutsch würde man sie vermutlich Netzwerker nennen: Das Team vom Regionalmanagement Westsachsen ist klein, die Ziele aber sind groß. Sie wollen die Wirtschaftsregion stärken und vermarkten, die Ressourcen bündeln, die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und die Innen- und Außenwirkung der Wirtschaft in Westsachsen verstärken.

25.05.2011

Wie im Flug wird der Mibrag-Tagebau Vereinigtes Schleenhain von Tag zu Tag grüner. Seit Montag betreibt das Bergbauunternehmen intensiv Landschaftspflege aus der Luft und lässt tonnenweise Rasensaat auf das Betriebsfeld in der Nähe von Deutzen regnen.

24.05.2011
Anzeige