Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Deutzen prämiert die schönste Hexe
Region Borna Deutzen prämiert die schönste Hexe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 04.05.2018
Zur Feier des Tages stand die Hexe in Flammen. BOG: Im Kulturpark Deutzen wird Walpurgisnacht gefeiert. Quelle: Bert Endruszeit
Anzeige
Deutzen/Neukieritzsch

Völlig verhext ging es am Montag im Kulturpark Deutzen zu. Bei dämonischen Wettbewerben drehte sich alles um die flinkeste Hexe oder den schnellsten Hexer – und natürlich wurde auch gleich noch die originellste Verkleidung prämiert.

Doch vor der Prämierung war etwas Fleiß gefragt, schließlich wurde bei vielen Teilnehmern eifrig an der passenden Kostümierung gearbeitet. „Wir haben extra einen passenden Hexenbesen gebaut“, verriet der Bornaer Bodo Gäbler, der mit seinen Enkeltöchtern nach Deutzen gekommen war. „Ein paar Zweige, etwas Stoff und Draht drumherum, fertig ist der Hexenbesen. Nur flugfähig ist er leider nicht“, bedauerte Gäbler. „Da müssen wir wohl noch einen Zwei- oder Viertaktmotor anbringen.“

Laut und bunt geht es bei der Walpurgisnacht in Deutzen zu.

Die achtjährige Leila ist die schönste Hexe

Doch der Aufwand lohnte sich – die achtjährige Laila sicherte sich mit ihrer perfekten Hexenausrüstung den Sieg im zauberhaften Deutzener Schönheitswettbewerb. Gemeinsam mit anderen kleinen Hexen hatte sie vorher lautstark auf sich aufmerksam gemacht. Schließlich ging es darum, die bösen Hexen von den guten Hexen verjagen zu lassen. Dabei darf es ruhig mal etwas lauter sein.

Von sich hören ließ zur Walpurgisnacht auch die Dresdner Band Unisäx. „Wir waren zwar schon einmal hier in Deutzen, aber nur im Publikum“, verriet Sänger Steve Hecker. „Uns gibt es schon seit rund zehn Jahren, wir sind eine Altherrenband.“ Wie das? „Nun, zusammen sind wir fünf Leute glatt über 100 Jahre alt.“ Gibt es einen Bezug zur Walpurgisnacht? „Doch, manchmal geht es bei uns schon mal richtig verhext zu“, verriet Patrick Oelsner, der sich in der Band um die E-Gitarre kümmert. „Denn bei jedem Auftritt ist das Publikum anders, die Location anders, und der Sound klingt anders. Doch wir versuchen immer, trotzdem so viel Spaß wie nur möglich auf der Bühne zu haben.“

Viele freiwillige Helfer sorgen für gute Stimmung

Um die vielen kleinen Hexen sorgten sich die Leipzigerin Ronja Fischer (17) sowie Tim Schulz (18) aus Regis-Breitingen. Beide absolvieren derzeit im Kulturpark Deutzen ein Freiwilliges Ökologisches Jahr. Seit September vergangenen Jahres kümmern sich die beiden jungen Leute unter anderem um die Planung von Veranstaltungen. „Mit der Vorbereitung der Walpurgisnacht waren wir drei Wochen beschäftigt“, sagte Ronja. „Die Ideen gingen uns dabei aber nicht aus.“ Die Hexen-Wettkämpfe und Bastelangebote hatten sie sich selbst ausgedacht. Für Ronja wars die perfekte Grundlage für den weiteren Berufsweg. „Ich möchte Ergotherapeutin werden, da passen solche künstlerischen Sachen ja perfekt. Hier kann ich gleich sehen, wie das bei den Kindern ankommt.“

Um ganz viel heiße Ware bemühten sich Franko Patzig und Karl-Heinz Hildebrandt. Die beiden Männer hatten den Grill unter ihren Fittichen. „Wir haben den Andrang ganz gut im Griff, obwohl die Steaks und die Würste sehr gut weggehen.“ Kein Wunder, konnte sich doch Kulturpark-Geschäftsführer Michael Wagner über mehr als 150 Besucher mit viel Hunger und Durst freuen. Ohne eine Schar von rund 20 Helfern sei so eine Veranstaltung aber nicht zu stemmen. „Doch es funktioniert schon seit rund 15 Jahren.“

Von Bert Endruszeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits zum zehnten Mal hat die Gewerkschaft Verdi am 1. Mai zum Familienfest auf dem Bornaer Markt eingeladen. Während sich Linke, CDU, SPD und Grüne am Dienstag mit ihren Ständen vor dem Rathaus präsentierten, war die AfD ausgeschlossen und musste an den Dinterplatz ziehen.

01.05.2018

Ein Motorradfahrer und seine Begleiterin sind bei einem schweren Unfall auf der S71 zwischen Neukieritzsch und Lippendorf zusammengeprallt. Die Fahrzeuge landeten im Straßengraben.

02.05.2018

Zum zweiten Mal kommt das Festival „Rock am Kuhteich“ in den Kulturpark Deutzen. Das musikalische Angebot ist vielfältig. Eine Band aus Sachsen hat sogar ein Lied fürs Festival geschrieben.

04.05.2018
Anzeige