Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Deutzen sieht schwarz
Region Borna Deutzen sieht schwarz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 07.09.2015
Schwarz gekleidet bis zum Hals und die Frisur gestylt. So reiste Thomas Hürlimann aus Zürich gestern zum Festival NCN in Deutzen an. Quelle: André Neumann
Anzeige

Gestern am frühen Abend begann das musikalische Programm auf vier Bühnen, bis Sonntagabend werden mehr als 50 Künstler und Bands auftreten. Darunter bekannte Größen der Szene wie Oomph! (Sonnabend 22.45 Uhr) und Project Pitchfork (Sonntag 20.15 Uhr). Zum Rahmenprogramm des Festivals gehören unter anderem Lesungen und ein Mittelaltermarkt.

Die Festivalgäste kommen aus ganz Deutschland und mehreren anderen Ländern. Thomas Hürlimann (Bild, 36) aus der Schweiz reiste gestern am frühen Nachmittag an, nachdem er rund 20 Stunden zuvor in Zürich aufgebrochen war und in Leipzig Zeit hatte, seine Frisur zu richten. In Deutzen trifft er Freunde aus Hamburg. Nach mehreren Besuchen auf größeren einschlägigen Festivals zog es ihn jetzt zum ersten Mal nach Deutzen. Andere wie eine rund 20-köpfige Gruppe um die 29-jährige "Ufi" aus Halle, sind schon zum wiederholten Male hier dabei. Erstmals begann die NCN schon am Donnerstagabend mit einer Warm-up-Party mit DJs. Das Konzept der Veranstalter, damit die bisher teils chaotische Anreisesituation am Freitag zu entspannen, scheint aufgegangen zu sein. Viele Gäste reisten schon am Donnerstag an, einige stellten ihre Zelte und Wohnmobile auf und fuhren gestern von Deutzen aus wieder zur Arbeit.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.09.2015
André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sauerkraut treten - das klingt nach alten Zeiten. Die Neukieritzscher Rohkonserven GmbH stellt ihr leckeres Kraut heute immer noch so her, wie Besucher gestern im Rahmen der Tage der Industriekultur vor Ort erleben konnten.

06.09.2015

Die rasant steigenden Zahlen der in Deutschland eintreffenden Flüchtlinge und die Übergriffe auf Asylunterkünfte in Sachsen führen zunehmend zu Verunsicherung von Bornaer Bürgern.

05.09.2015

eren auf rund 1000.

Dabei hat das Unternehmen - wie deutschlandweit viele Milchbauern und Milch produzierende Betriebe - mit dem massiven Milchpreis-Verfall zu kämpfen. "Wir bekommen für einen Liter rund 25 Cent", erklärt Matthias Matys

04.09.2015
Anzeige