Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Deutzener Drittklässler mimen den Bauern
Region Borna Deutzener Drittklässler mimen den Bauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 23.06.2010
Anzeige
Deutzen

Der Sächsische Landesbauernverband finanziert das „Lern-Erlebnis Bauernhof", um dem Trend der „Entfremdung" zur Landwirtschaft entgegenzuwirken. „Ich finde den Gestank gar nicht so schlimm. Mein Papa ist auch Bauer und ich werde auch einer, weil es toll ist mit Tieren zu arbeiten", sagte der neunjährige Robin Heilemann bestimmt, als er mit seinen Klassenfreunden durch den Friedel‘schen Kuhstall geisterte. Am Mittwoch wollten sie (fast) alle Bauern werden. Phillip Dix, weil er „die Kühe so niedlich findet" und auch Lucie Gerlach konnte sich so gar nicht von den Kälbchen trennen. Cynthia Pochanke hingegen mimte die feine Dame und zieht eine Zukunft als Schauspielerin den pinkelnden Tieren lieber vor: „Die sind mir zu groß", gab sie zu - hatte aber trotzdem jede Menge Spaß in der eintägigen Rolle des Bauern.

Was genau das Ziel des Sächsischen Landesbauernverbandes ist: „Gerade junge Menschen verlieren immer mehr den Bezug zu den Lebensgrundlagen. Alle Erfahrungen haben gezeigt, dass Schulbücher und theoretische Unterweisungen keine Hoferkundung vor Ort ersetzen", erklärt ein Sprecher, warum das „Lern-Erlebnis Bauernhof" so wichtig ist. Auch Schulleiterin Renate Blonski war froh über dieses Angebot des Landesbauernverbandes: „Zum einen ist das eine großartige Ergänzung zum Unterricht und eine tolle Einstimmung auf die Ferien."

Fanden die Drittklässler auch, die ein Frühstück und ein Mittagessen vom Bauernverband spendiert bekamen. „Lecker", fand auch Dominik-Pascal Lange. Auch wenn dort keine frische Milch aus einer der 60 Kühe von Mirko Friedel auf dem Tisch stand, die täglich rund 1500 Liter Milch geben: Gelernt haben sie trotzdem viel über den Beruf des Landwirts. Auch, dass der oft länger als zwölf Stunden arbeitet und am Wochenende eigentlich nie frei hat. „Aber der kann im Feld rumtoben, wann immer er Lust dazu hat", war auch Katja Langdorf etwas neidisch.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beste Aussichten - dieser Titel ist wörtlich zu nehmen. Die Will - Wirtschaftsförderung Leipziger Land GmbH - stellte gestern vor Vertretern der Wirtschaft und Politik im Campus Espenhain eine gleichnamige Broschüre vor.

23.06.2010

Borna. Ausbildungswünsche müssen in diesem Jahr nicht unerfüllt bleiben. In nahezu allen Branchen gibt es derzeit offene Ausbildungsstellen im Leipziger Land, verdeutlichte am Dienstag Teamleiter Thorsten Hilbert vom gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und Arbeitsgemeinschaft (Arge) in Borna.

23.06.2010

Peinlich. Schön länger bemüht sich Deutzen um Gedenksteine, die an die abgebaggerten Dörfer in der Umgebung erinnern. Jetzt steht einer am Markt und: Ist mit der falschen Jahreszahl beschriftet.

22.06.2010
Anzeige