Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Deutzener Kegler packen kräftig zu: Erst an der Bahnanlage - dann in der neuen Saison
Region Borna Deutzener Kegler packen kräftig zu: Erst an der Bahnanlage - dann in der neuen Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 01.06.2015
Die Deutzener Verbandsliga-Kegler sind guten Mutes. Erst stellen sie ihre teilsanierte Bahnanlage der Öffentlichkeit vor. Dann wollen sie in der neuen Saison den nächsten Angriff auf die 2. Bundesliga starten. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Deutzen

Wie berichtet, landete sie in der abgelaufenen Saison 2014/2015 mit einigem Pech auf Platz fünf, punktgleich mit dem Dritten. Im Visier bleibt die zweithöchste Spielklasse in Deutschland aber auf jeden Fall. "Wir wollen gern mal in der Bundesliga spielen", lässt Abteilungsleiter David Sauerbrey keinen Zweifel an den Zielen für die nächste Saison. Zuvor aber gibt es am Sonnabend ein Paarkampfturnier und am 13. Juni einen Tag der offenen Tür.

Das Spieljahr 2015/2016 beginnt Anfang September. Dafür haben sich die Deutzener nicht nur mit Marko Zirzlaff von der BSG Chemie Leipzig, zuletzt viertstärkster Akteur aller zehn Teams der 2. Verbandsliga, verstärkt. Im nächsten Monat wird auch die Erneuerung der Bahnanlage vollendet. Sanitär- und Aufenthaltsräume wurden in den zurückliegenden Wochen schon von einigen der 30 Mitglieder der Abteilung Kegeln auf Vordermann gebracht. In der ersten Juni-Hälfte sollen die Anläufe der vier Bahnen erneuert werden. Deren jetzige Beläge stammen noch von 1997.

Damals war die Kegelbahn in die ehemalige Deutzener Kinderkrippe eingebaut worden. Ebenfalls von den Keglern selbst, wie Sauerbrey betont. Auch den Ausbau der alten Anläufe, die nicht mehr aktuellen Standards entsprechen, werden die Sportler in eigener Regie übernehmen. Den Einbau der neuen übernimmt eine Kegelbahn-Fachfirma. Bei den Kosten greift die Gemeinde Neukieritzsch den Blau-Weiß-Keglern kräftig unter die Arme. Damit ist auf jeden Fall die Spiel-Lizenz für die Verbandsliga gesichert. Zur endgültigen Bundesliga-Tauglichkeit fehle jedoch noch eine Investition in die Elektronik.

Bevor die gestemmt wird, will die Abteilung aber erst einmal die erneuerte Anlage der Öffentlichkeit vorstellen. Das geschieht mit dem Tag der offenen Tür am 13. Juni. Der bunte Nachmittag beginnt gegen 13 Uhr. Zur Vorstellung der teilsanierten Bahnen wird unter anderem der Neukieritzscher Bürgermeister Henry Graichen erwartet. Die Einweihung erfolgt natürlich mit einem Turnier, einem stark besetzten noch dazu. Die erste Mannschaft von Blau-Weiß Deutzen erwartet die Sportkegler Markranstädt. Ein echter Kracher, haben die doch den Staffelsieg in der 2. Bundesliga (200 Wurf) geschafft. Und mit ihnen kommt der Deutzener Tobias Schröder, der vor einem Jahr zu SKM wechselte und dort immerhin zweitbester Kegler der gesamten Liga wurde. "Mit dem wären auch wir aufgestiegen", ist sich Abteilungsleiter Sauerbrey sicher. Drittes Team im Turnier wird der VfB Eintracht Fraureuth sein, der Verbandsliga-Siebter hinter Deutzen wurde.

In zwei Wochen können die Gäste aber nicht nur die neue Bahn und die neue Mannschaft kennenlernen. Der Nachmittag soll Firmen und Vereinen aus der Region Gelegenheit zum Interessenaustausch bieten, Kinder können auf der Hüpfburg toben und auf Ponys reiten, und ab 19 Uhr sorgen die Deutzener Band "Mäke it Bätter" und ein DJ für Unterhaltung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.05.2015
André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Elektroniklabor des Kraftwerkes Lippendorf herrscht Konzentration. Max, Marco und Phillip von der Bornaer Robinienhofschule strengen sich an, die Platine mit LED zu bestücken.

31.05.2015

Die Biogasanlage im hinteren Teil des Industrie- und Gewerbezentrums (IGZ) "Goldener Born" bei Thierbach soll im Dezember dieses Jahres erstmals Gas produzieren und ins Netz einspeisen.

30.05.2015

Das Pfingstschleppertreffen an der Wyhraer Mühle erwies sich auch in diesem Jahr als Besuchermagnet. Die Schlepperfahrzeuge, alte Traktoren von einst, die ihren Oldtimerstatus redlich verdient hatten, zeigten sich auf dem Platz unterhalb der Mühle in ihrer alten Schönheit.

28.05.2015
Anzeige